Nachrichtenforum: Biennalen , 2015

ULTRACONTEMPORARY BIENNALE

Im Vorfeld der Copenhagen Ultracontemporary Biennale 2017 finden verschiedene „Aufwärm-Aktionen“ statt.Auf Einladung des Museums Marta Herford führte soeben der Künstler Thierry Geoffroy/ COLONEL eine solche Aktion als „Swapping camp“ durch.Teilnehmer mit unterschiedlichem und sozialem Hintergrund diskutierten darüber, wie Flüchtlinge in Deutschland willkommen geheißen werden. Der Hintergrund: die Stadt Herford war gerade mit Vorbereitungen beschäftigt, 200 Flüchtlinge unterzubringen.

„ALWAYS QUESTION THE STRUCTURE“ ist eine Unterabteilung der CUB, die die Konzepte und Strukturen anderer Biennalen befragt: lange hätten sich Künstler konzeptuell und kritisch mit der Malerei auf Leinwand auseinandergesetzt oder z.B.auch theoretische Überlegungen zum Rahmen angestellt.Nunmehr sei es an der Zeit, sich mit dem Phänomen der Biennalen zu beschäftigen.Die Biennale selbst ist für 2017 angekündigt und soll 20 Tage dauern.Doch schon jetzt beschäftigten sich die CUB-Macher aus Anlass der Veranstaltungen zum 60jährigen Jubiläum der Kasseler documenta mit der Frage, was das Interesse des documenta-Leiters 2017 Adam Szymczyk an Griechenland sei und was die documenta wohl nach Athen exportieren wolle.Zur aktuellen Biennale in Venedig hatte CUB die Lesungen aus dem Werk von Karl Marx einer kritischen Betrachtung unterzogen.

TRIO BIENNIAL RIO DE JANEIRO

Viele renommierte brasilianische Bildhauer wie Sergio Camargo, Franz Weissmann, Amilcar de Castro, Palatnik, Hélio Oiticica, Lygia Clark and Lygia Pape, Bispo do Rosario, Cildo Meirelles, Tunga, Antonio Dias stammen aus Rio de Janeiro, und so erscheint es logisch, eine Biennale dort auf dreidimensionale Kunst zu spezialisieren.Sie umfasst nicht nur Skulpturen und Installationen, sondern auch raumgreifende Malerei, raumbezogene Videokunst und Fotografie, Performance und andere Medien.Direktor ist Alexandre Murucci, als Kurator zeichnet Marcus de…

Kostenfrei anmelden und weiterlesen:

  • 3 Artikel aus dem Archiv und regelmäßig viele weitere Artikel kostenfrei lesen
  • Den KUNSTFORUM-Newsletter erhalten: Artikelempfehlungen, wöchentlichen Kunstnachrichten, besonderen Angeboten uvm, jederzeit abbestellbar
  • Exklusive Merklisten-Funktion nutzen
  • dauerhaft kostenfrei

L_Test-Zugang