Nachrichtenforum: Biennalen , 2008

Manifesta 7

Nachdem die sechste Ausgabe der manifesta vor zwei Jahren an den politischen Realitäten im zypriotischen Nicosia gescheitert war, findet die manifesta 7 turnusgemäß im Sommer 2008 statt. Ort der Großausstellung ist erstmals nicht eine Stadt, sondern eine ganze Region. Im norditalienischen Trentino-Südtirol werden vom 19. Juli bis 2. November 2008 verschiedene Ausstellungsorte bespielt: die ehemalige Habsburger-Festung Franzenfeste zwischen Bozen und dem Brenner, das verlassene Industrieareal Ex Alumix in Bozen, der Palazzo delle Poste in Trient und die postindustriellen Ausstellungsorte Ex-Peterlini und Manifattura Tabacchi in Rovereto. Entsprechend zum weit gefassten lokalen Rahmen liegt auch die kuratorische Betreuung dieser manifesta in mehreren Händen. Neben Adam Budak zeichnen das Duo Anselm Franke/Hila Peleg und das aus New Dehli stammende Trio Raqs Media Collective (Jeebesh Bagchi, Monica Narula und Shuddhabrata Sengupta) für Konzepte und Künstlerauswahl verantwortlich. Ein recht bunter Haufen: Adam Budak ist derzeit Kurator für zeitgenössische Kunst am Kunsthaus Graz, zudem Gastprofessor am Higher Institute for Fine Arts in Gent und am Theaterinstitut der Kunstuniversität Graz. Anselm Franke ist künstlerischer Leiter des Extra City Center for Contemporary Art in Antwerpen. In Berlin arbeitet er zudem als Co-Kurator des Forum Expanded der Internationalen Filmfestspiele Berlin. Hila Peleg stammt aus Tel Aviv Sie organisierte und co-kuratierte mehrere internationale Projekte, die sich mit Kunst und Kulturpraxis im Nahen Osten beschäftigen. Die Mitglieder des 1991 in New Dehli gegründeten Raqs Media Collective sind zugleich Künstler, Medien-Praktiker, Kuratoren, Forscher und Herausgeber.

Gemeinsames Projekt aller Kuratoren ist die Ausstellung „Scenarios“ in der Franzenfeste, die die außergewöhnliche Kulisse der historischen…

Kostenfrei anmelden und weiterlesen:

  • 3 Artikel aus dem Archiv und regelmäßig viele weitere Artikel kostenfrei lesen
  • Den KUNSTFORUM-Newsletter erhalten: Artikelempfehlungen, wöchentlichen Kunstnachrichten, besonderen Angeboten uvm, jederzeit abbestellbar
  • Exklusive Merklisten-Funktion nutzen
  • dauerhaft kostenfrei

L_Test-Zugang