Nachrichtenforum: Biennalen , 2007

Documenta 12: 1001 Chinesen nach Kassel

Die Leitung der documenta, die am 13. Juni eröffnet wird, macht es spannend. Nur wenige Namen der Künstlerliste wurden bislang bekannt gegeben. Jetzt ist ein weiterer Name offiziell: Der chinesische Konzeptkünstler Ai Weiwei wird das wahrscheinlich größte und aufwendigste Kunstwerk der documenta 12 realisieren. Für sein Projekt „Fairytale“ wird Ai Weiwei 1001 Chinesen nach Kassel einfliegen.
Auf die Ankündigung in seinem Internet-Blog meldeten sich innerhalb von drei Tagen 3000 Interessenten. Ausgewählt wurden Personen aus ganz unterschiedlichen Regionen Chinas – Bauern, Arbeiter, Arbeitslose, Studenten, Lehrer, Architekten und Designer, Ärzte und Polizisten. „Sie fahren nach Kassel zur documenta und schauen sich die Ausstellung an, dann reisen sie zurück nach China. Alle sollen ihre eigenen, ganz persönlichen Erfahrungen machen. Das sind die beste Kommunikation und die beste Bildung. Damit werden soziale, politische und wirtschaftliche Grenzen überschritten. Damit wird aber auch die documenta, die ja schon immer konzeptionelle Kunst unterstützt hat, verändert. Ich sehe das Projekt daher als perfekte Kombination: Chinesische Realität trifft auf die documenta in Kassel!“, sagte Ai Weiwei in einem Interview mit der HNA. Das gesamte Projekt wird von verschiedenen Filmteams in China und vor Ort in Kassel dokumentiert. Gesponsort wird die Aktion von zwei Schweizer Stiftungen. Ai Weiwei geht es bei seiner Aktion nicht um eine plakative Kritik am aktuellen Kunstbetrieb, sondern um elementare Gefühle und Träume: „Viele der Bewerber haben mir gesagt, dass diese Aktion ihr Leben verändern wird. Für sie ist es wie ein Wunder. Einer hat mir geschrieben, er werde von…

Kostenfrei anmelden und weiterlesen:

  • 3 Artikel aus dem Archiv und regelmäßig viele weitere Artikel kostenfrei lesen
  • Den KUNSTFORUM-Newsletter erhalten: Artikelempfehlungen, wöchentlichen Kunstnachrichten, besonderen Angeboten uvm, jederzeit abbestellbar
  • Exklusive Merklisten-Funktion nutzen
  • dauerhaft kostenfrei

L_Test-Zugang