Ausstellungen: München · von Hans-Jürgen Hafner · S. 426
Ausstellungen: München , 2001

Hans-Jürgen Hafner

Chris Reinecke

»Die scheinbare Ruhe wird in Bewegung umschlagen«
Arbeiten 1965 – 1971 / 1997 – 2000

Kunstraum München e.V., 1.6. – 22.7.2001

1971: Sechs Wochen vor Eröffnung wird die Einzelausstellung von Hans Haacke im New Yorker Guggenheim Museum durch die Museumsleitung abgesagt. Stein des Anstoßes ist Haackes auf Recherche- und Dokumentationsbasis entwickelte Arbeit „Shapolsky et al. Manhattan Real Estate Holdings, a Real-Time Social System, as of 1st May, 1971″, eine in Fotos und Texten fixierte Untersuchung zu den Praktiken einer Gruppe von Miethaien und Immobilienspekulanten.

Szenenwechsel: Zwischen 1968 und 71 verknüpft die Künstlerin Chris Reinecke (Jg. 1936, wie Haacke) im Rahmen diverser Gruppenaktivitäten – „Lidl“, dann „Büro Olympia“ und „Selbsthilfe Wohnen“ bzw. „Mietersolidarität Düsseldorf – aufs Engste künstlerische wie politische Praxis; ja direktes politisch/soziales Engagement überlagert zunehmend die künstlerischen Arbeitsfelder. 1971, auch nach der Trennung von Ehemann und Mitstreiter Immendorff, verabschiedet sich Reinecke – vorerst – endgültig aus dem System ‚Kunst‘. Sie beendet künstlerische Produktion wie Ausstellungstätigkeit. Und obwohl Szenefigur im Kontext der Düsseldorfer Akademie und selbst markante Kunst- wie Politaktivistin gerät sie, zuerst sicher auch billigend, rasch in Vergessenheit.

Doch: „Die scheinbare Ruhe wird in Bewegung umschlagen“. Anfang der 90er Jahre setzt verstärkt eine ‚Rehabilitierung‘ vor allem unter Aspekten der Historiografie, später verknüpft mit der Gender-Debatte ein, angeregt durch die Arbeiten von Susanne Renner und Stephan von Wiese. Gerade die Ära „Lidl“ gerät ins Blickfeld, gipfelt zuletzt in der Ausstellung „Chris Reinecke. 60er Jahre – Lidl-Zeit“ im Kunstmuseum Düsseldorf, 1999. Natürlich trifft diese Wiederentdeckung nicht von ungefähr in einen zeitlichen Rahmen, in…

Kostenfrei anmelden und weiterlesen:

  • 3 Artikel aus dem Archiv und regelmäßig viele weitere Artikel kostenfrei lesen
  • Den KUNSTFORUM-Newsletter erhalten: Artikelempfehlungen, wöchentlichen Kunstnachrichten, besonderen Angeboten uvm, jederzeit abbestellbar
  • Exklusive Merklisten-Funktion nutzen
  • dauerhaft kostenfrei

L_Test-Zugang


von Hans-Jürgen Hafner

Weitere Artikel dieses/r Autors*in