Titel: Das Magische I , 2003

MARKUS HUEMER

Der Himmel ist nur einen Schritt entfernt

I. OKKULTISMUS UND OBSKURANTISMUS DER BLACK-BOX IN DER MEDIENKUNST

Piranesis Architektur-Phantasien als Selbstprojektionen zu denken, könnte eine Möglichkeit sein, um ein grundsätzliches Problem der Medienkunst zu thematisieren: Programmarchitekturen und die Black-Box-Architekturen der Medienkunstinstallationen funktionieren um nichts weniger obskur, ja okkult, als die Architekturwelten der Kupferstiche „Carceri“. Diese schuf der Architekt in den Jahren 1742/43 und überarbeitete sie 1761 noch einmal. Sie gelten nicht nur als sein Hauptwerk, sondern können innerhalb der Kunstgeschichte als etwas vollkommen Neues betrachtet werden. Sie sind eine Welt der Imagination, reine Phantasmagorie und die daraus resultierende Ästhetik gibt die seltsamsten Formen architektonischer „negativer Utopie“ wieder. Das Neue an Piranesis „Carceri“ ist die Vorwegnahme des Surrealismus. Sie besitzen mehr die Struktur eines „radikal bösen“ (Kant: Die Religion in den Grenzen der reinen Vernunft), skurrilen, ja okkulten Traumes als die einer Architektur: Die Negation von Zeit; die Verschiebung des Raumes bei gleichzeitiger Schaffung von Hybridräumen; die suggerierte und imaginierte Aufhebung der Schwerkraft; der Rausch des Unmöglichen; übersinnliche, naturwissenschaftlich nicht erklärbare bzw. erklärte Phänomene.

Piranesis Architekturvisionen vervielfältigen immer die gleichen oder ähnlichen obskuren, dunklen Elemente ins Grenzenlose, sie suggerieren ein endloses Gefängnis klaustrophobischer Zustände. Sie sind schon alleine im metonymischen Sinne als obskur zu bezeichnen, da sie sich immer weiter verlaufen, aber nirgends einen Ausweg zeigen. Die „Carceri“ sind montiert aus Architekturelementen und Relikten aller Jahrhunderte. Nicht dass es Phantasiearchitekturen und Ruinenmalereien nicht bereits seit dem Ausgang der Renaissance gegeben hätte. Und auch ist dieser Architektureklektizismus nicht das Neue, das Wesentliche – der findet…

Kostenfrei anmelden und weiterlesen:

  • 3 Artikel aus dem Archiv und regelmäßig viele weitere Artikel kostenfrei lesen
  • Den KUNSTFORUM-Newsletter erhalten: Artikelempfehlungen, wöchentlichen Kunstnachrichten, besonderen Angeboten uvm, jederzeit abbestellbar
  • Exklusive Merklisten-Funktion nutzen
  • dauerhaft kostenfrei

L_Test-Zugang


von Markus Huemer

Weitere Artikel dieses Autors