Titel: 48. Biennale Von Venedig · von Michael Hübl · S. 145
Titel: 48. Biennale Von Venedig , 1999

LA BIENNALE – SCUOLA DI SANTA APOLLONIA

Kroatien

ZLATAN VRKLJAN

KOMMISSAR: VLADIMIR MALEKOVIC

1409 eroberte die Republik Venedig Dalmatien. Zu den Folgen der territorialen Ausdehnung gehörte eine vermehrte Immigration aus diesem Küstenlandstrich, der für die Venetianer Schiavonia, Slawonien, hieß. Die Dalmatiner galten als loyale Bürger der Serenissima; sie schlossen sich sogar zu einer eigenen Bruderschaft, der Scuala di San Giorgio degli Schiavoni, zusammen. Deren Versammlungsgebäude wäre denn der historisch angemessene Ort für den Biennale-Beitrag Kroatiens gewesen. Doch die Scuola, vor allem bekannt durch die Gemälde von Vittorio Carpaccio, ist ein Touristenmagnet, und so mußte sich Kroatien, zu dessen Staatsgebiet Dalmatien heute gehört, mit der vergleichsweise schäbigen Scuola di Sant’Apollonia begnügen. Dort hat Zlatan Vrkljan neben anderem einen Tisch aufgebaut, mit dem er auf das theoretische Fundament der Malerei Cézannes anspielt („Table“, 1999), und rechteckige Steinplatten plaziert, die zunächst wie eine locker-geometrische Minimal-Installation aussehen, aber Bücher meinen, auf deren „Rücken“ Titel eingemeißelt sind wie „W. Kandinsky Spiritual in Art“, „E.H. Gombrich Art and Illusion“ oder „U. Kultermann New Realism“ („Books“, 1999). Vrkljan revidiert und kommentiert mit solchen Arbeiten die Moderne. Durch die radikale (und damit erheblich verkürzte) Reduktion auf wenige Kernaussagen reklamiert Vrkljan noch einmal die Autonomie des postmodernen Künstlers. Und er inszeniert in einer verlassenen, ihrer ursprünglichen Bedeutungen entledigten Umgebung so etwas wie ein Memento mori der Begriffe. Als seien sie Territorien, die ihre Besitzer wechseln.

Kostenfrei anmelden und weiterlesen:

  • 3 Artikel aus dem Archiv und regelmäßig viele weitere Artikel kostenfrei lesen
  • Den KUNSTFORUM-Newsletter erhalten: Artikelempfehlungen, wöchentlichen Kunstnachrichten, besonderen Angeboten uvm, jederzeit abbestellbar
  • Exklusive Merklisten-Funktion nutzen
  • dauerhaft kostenfrei

L_Test-Zugang