Nachrichtenforum: Messen & Märkte , 2007

Die US-Firma Merchandise Mart Properties Inc. (MMPI) aus Chicago ist eine „strategische Partnerschaft“ mit der New Yorker Kunstmesse The Armory Show eingegangen. Das Unternehmen unterstützt die Organisation der Messe vor allem in den Bereichen Ticketverkauf und Sicherheitsservice. Mit 52.000 Besuchern und einem Umsatz von 85 Mill. Dollar zählt „The Armory Show“ zu den wirtschaftlich interessantesten Veranstaltungen des internationalen Kunsthandels. MMPI verwaltet in den USA rund 17 Ausstellungsinstitute. Bei der Art Chicago leistete das Unternehmen 2006 Hilfestellung bei der Hallenorganisation und bei den Werbemaßnahmen, um anschließend die Messeveranstaltung komplett zu übernehmen. Unlängst hatte MMPI auch die Züricher „The Volta Show“ aufgekauft.

Parallel zur Kunstmesse Shanghai Contemporary 07 organisierte der Baseler Kunstvermittler Klaus Littmann (Littmann Kulturprojekte) auf dem Vorplatz des Shanghai Exhibition Center „die erste Kunstintervention im öffentlichen Raum Chinas“. Die Aktion fand in der ersten Septemberwoche 2007 statt und nannte sich „Public Viewing“. Schilder, „deren Motive auf poetische, irritierende und provozierende Art in den Alltag der Passanten eingreifen“, wurden an Haltestangen befestigt und öffentlich ausgestellt. Sie zeigten Bildmotive westlicher und chinesischer Künstler, und zwar Motive von Yue Minjun, Robert Rauschenberg, Lu Hao, Christian Boltanski, Jochen Gerz, Peti Brunner, Ben Vautier, Hanspeter Hofmann, Guerilla Girls, Franz
Burkhardt, Daniele Buetti, Beat Keusch
und Anonymus.

60 Galerien nahmen in diesem Jahr am Berliner Kunstsalon teil (28. September bis 2. Oktober 2007). Mit 12.000 qm Ausstellungsfläche war der Hallenplan sogar größer angelegt als bei der Hauptmesse Art Forum Berlin: Offensichtlich haben die Kunstsalon-Macher den Ehrgeiz, nicht als mehr als kleine „Satellitenmesse“, sondern als gleichberechtigte Parallelveranstaltung wahrgenommen zu werden.

Mit…

Kostenfrei anmelden und weiterlesen:

  • 3 Artikel aus dem Archiv und regelmäßig viele weitere Artikel kostenfrei lesen
  • Den KUNSTFORUM-Newsletter erhalten: Artikelempfehlungen, wöchentlichen Kunstnachrichten, besonderen Angeboten uvm, jederzeit abbestellbar
  • Exklusive Merklisten-Funktion nutzen
  • dauerhaft kostenfrei

L_Test-Zugang