Nachrichtenforum: Museen & Institutionen · von Jürgen Raap · S. 476
Nachrichtenforum: Museen & Institutionen , 1999

GIESSEN: NEUER KUNSTVEREIN

Um „der desolaten Situation in bezug auf die zeitgenössische Kunst in Gießen entgegen zu wirken“, haben sich dort einige Interessierte zur Gründung eines Kunstvereins zusammen gefunden. Erster Vorsitzender ist Prof. Marcel Baumgartner. Derzeit richtet der Kunstverein seine erste Ausstellung aus: Vorübergehend darf er im Untergeschoss des Liebig-Museums sein Programm zeigen. Der Schweizer Künstler Heinz Brand setzt sich in einer ortsbezogenen Rauminstallation mit den Laborräumen des Wissenschaftsmuseums auseinander (bis 19. September 1999). Im Oktober zeigt die in Rom lebende Künstlerin Cécile Hummel Zeichnungen. Wenn sich nach diesen beiden Projekten „die Symbiose mit dem Liebig-Museum bewährt“ haben sollte, kann der Kunstverein im nächsten Jahr fünf Ausstellungen dort durchführen.

BADISCHER KUNSTVEREIN

„Der Kunstverein ist kein Selbstbedienungsladen: Weg mit juryfreien oder vom Vorstand kuratierten Mitgliederausstellungen!“ Der Karlsruher Künstler Jörg Brombacher und seine Mitstreiter in der „Kampagne 3000“ bilden eine Opposition innerhalb der Mitglieder des Badischen Kunstvereins Karlsruhe. Sie fordern einen „Generationenwechsel“ und als Vertretung der jüngeren Mitglieder die Einrichtung eines „Jugendvorstands“ (s. „Kunstforum“ Bd. 144, S. 465). Ihre Vorstellungen zu einer „umfassenden Modernisierung des Kunstvereins“ konnten sie auf der Mitgliederversammlung am 8. Juni 1999 wenigstens teilweise durchsetzen. Das betrifft z.B. ihre Forderung nach „klaren Kompetenzen“: Geschäftsführerin Angelika Stepken ist künftig für das künstlerische Programm allein verantwortlich. Die Vorstandsmitglieder Prof. Erhardt, Dr. Rödiger-Diruf und Dr. Holsten verzichteten auf ihre Ämter. Dadurch hat der neugewählte Vorstand jetzt nur noch 5 Mitglieder, wie von „Kampagne 3000“ gewünscht. Einen Posten auf der Vorschlagsliste, den Vorstand Rainer Koch der „Kampagne 3000“ angeboten hatte, lehnte diese jedoch ab, „um…

Kostenfrei anmelden und weiterlesen:

  • 3 Artikel aus dem Archiv und regelmäßig viele weitere Artikel kostenfrei lesen
  • Den KUNSTFORUM-Newsletter erhalten: Artikelempfehlungen, wöchentlichen Kunstnachrichten, besonderen Angeboten uvm, jederzeit abbestellbar
  • Exklusive Merklisten-Funktion nutzen
  • dauerhaft kostenfrei

L_Test-Zugang