Nachrichtenforum: Museen & Institutionen , 2008

Die NRW-Landesregierung plant, in Kooperation mit der Stiftung Kunstfonds in der Abtei Brauweiler bei Köln ein Nachlass-Archiv für Künstler aus der ganzen Bundesrepublik einzurichten. Zunächst soll bis Ende 2009 ein „Schaulager“ für die Dokumente und Kunstwerke ausgebaut werden. Später kommen dann noch Museumsräume für den landeseigenen Kunstbesitz sowie möglicherweise auch für die Kunstsammlung des Bundes dazu. Bisher ist man mit etwa 40 Künstlern und Erben im Gespräch.

Der Berliner Kulturstaatssekretär André Schmitz teilte mit, dass der Senat am Humboldthafen in der Nähe des Hauptbahnhofs ein Museum für zeitgenössische Kunst bauen lassen will. Bauträger soll ein Investor sein, der auf dem Areal 10.000 qm zur Verfügung gestellt bekommt und in Kooperation mit der Stadtentwicklungsverwaltung das Projekt realisieren soll. Dazu müsse der künftige Investor „ein schlüssiges Konzept für eine Sammlung vorlegen“, erklärte Schmitz. Das Museumsprojekt ist als Ergänzung des „Hamburger Bahnhofs“ gedacht. Außerdem verfolgt der Senat weiterhin das Projekt einer staatlichen Kunsthalle, für die in diesen Wochen mögliche Standorte gesichtet werden.

Am 27. Mai 2008 wurde in Berlin das Denkmal für die in der NS-Zeit verfolgten Homosexuellen eingeweiht. Das rund 600.000 Euro teure Mahnmal steht gegenüber der Holocaust-Gedenkstätte am Rande des Berliner Tiergartens. Den Entwurf dazu lieferte das dänisch-norwegische Künstlerduo Michael Elmgreen und Ingar Dragset. Es besteht aus einem Kubus mit einem Fenster, durch das man die die Filmprojektion der Kussszene eines gleichgeschlechtlichen Paares sieht, im Zwei-Jahres-Rhythmus abwechselnd Männer oder Frauen. Die Inschrift am Mahnmal lautet: „Mit diesem Denkmal will die Bundesrepublik Deutschland die verfolgten und ermordeten Opfer ehren, die Erinnerung an das…

Kostenfrei anmelden und weiterlesen:

  • 3 Artikel aus dem Archiv und regelmäßig viele weitere Artikel kostenfrei lesen
  • Den KUNSTFORUM-Newsletter erhalten: Artikelempfehlungen, wöchentlichen Kunstnachrichten, besonderen Angeboten uvm, jederzeit abbestellbar
  • Exklusive Merklisten-Funktion nutzen
  • dauerhaft kostenfrei

L_Test-Zugang