Ausstellungen: Karlsruhe · von Hans-Dieter Fronz · S. 276
Ausstellungen: Karlsruhe , 2018

Sean Scully – Vita Duplex

Staatliche Kunsthalle 24.03. – 05.08.2018
von Hans-Dieter Fronz

Zwischendurch ist es Sean Scully ein Bedürfnis, seiner Begeisterung Ausdruck zu verleihen. Dies sei die schönste und tiefgründigste Ausstellung, die ihm je zuteil geworden sei; der Gipfelpunkt eines seiner Kunst kongenialen Kuratorentums, sagt er beim gemeinsamen Rundgang durch seine Werkschau mit der versammelten Schar von Medienvertretern. Später wird er, ob über Skype oder Facetime, seine Frau mit dem Smartphone durch die Ausstellung führen. „It’s phantastic!“ hört man ihn schwärmen. – Kirsten Claudia Voigt, Kuratorin der Staatlichen Kunsthalle Karlsruhe, nimmt das Lob mit Freude zur Kenntnis, geht aber gleich wieder zur Tagesordnung über. Eitelkeit ist keine ihrer hervorstechenden Charaktereigenschaften.

Die kuratorische Verbindung von hermeneutischer Sensibilität mit herausragender Intellektualität – sie ist einem Werk kongenial, welches wie das Sean Scullys von der Spannung zwischen Emotion und Intellekt lebt. Pia Müller-Tamm, Direktorin der Kunsthalle, spricht beim Presserundgang vom „differenzierten Weltbezug“ seines Œuvres und von Scullys „unruhigen Bildern“, in denen sich die Bewegtheit des Körpers wie der Seele abbilde; Kirsten Claudia Voigt von einem Künstlertum, in dem sich „sensibelste Sinnlichkeit“ mit „wachester Intellektualität“ paare. Es ist exakt die Zweiheit, die der Ausstellung den Titel gab: „Vita Duplex“.

In diesem Titel ist zugleich das Grundmotiv einer Spaltung in einem übergreifenden Sinn enthalten – das der Dualität als „pulsierendem Zentrum“ (Kirsten Claudia Voigt) in Scullys Schaffen: der Spannung zwischen einander widerstreitenden Elementen wie Struktur und Emotion, Geschichte und Gegenwart, Ordnung und Störung. In den Diptychen ist sie bereits in der Zweiheit der Bilder präsent. In einigen…


Kostenfrei anmelden und weiterlesen:

  • 3 Artikel aus dem Archiv und regelmäßig viele weitere Artikel kostenfrei lesen
  • Den KUNSTFORUM-Newsletter erhalten: Artikelempfehlungen, wöchentlichen Kunstnachrichten, besonderen Angeboten uvm, jederzeit abbestellbar
  • Exklusive Merklisten-Funktion nutzen
  • dauerhaft kostenfrei

L_Test-Zugang


von Hans-Dieter Fronz

Weitere Artikel dieses/r Autors*in