Nachrichtenforum: Preise & Stipendien , 2012

Cai Guo-Qiang erhält am 23. Oktober 2012 den Praemium Imperiale des japanischen Kaiserhauses in der Kategorie Malerei. Er ist der erste chinesische Künstler, der mit dieser hohen Auszeichnung bedacht wird. Cecco Bonanotte wurde als Preisträger in der Kategorie Skulptur ausgewählt und Henning Larsen in der Kategorie Architektur. Philip Glass ist Preisträger in der Kategorie Musik und die Ballett-Pionierin Yoko Morishita in der Kategorie Theater/Film. Jeder dieser Preisträger bekommt ein Preisgeld von 15 Mill. Yen (150.000 Euro) überwiesen. Ein Nachwuchspreis (50.000 Euro) geht an The Sphinx Organization aus Detroit für ihre Förderung von Nachwuchsmusikern afro- und lateinamerikanischer Herkunft.

John Stezaker empfing in London den Deutsche Börse Photography Prize (38.000 Euro).

Andreas Schmitten gewann den Kunstpreis Start. Mit den 30.000 Euro Preisgeld kann er eine Installation im Treppenhaus des Bonner Kunstmuseums verwirklichen.

Carmen und Reinhold Würth bekamen im Berliner Bode-Museum den James Simon-Preis überreicht (25.000 Euro). Die Auszeichnung würdigt ihr vorbildliches soziales und kulturelles Engagement.

Das Deutsche Filmmuseum Frankfurt wurde mit dem Museumspreis der Sparkassenstiftung Hessen-Thüringen ausgezeichnet (25.000 Euro).

Bridget Riley empfängt am 28. Oktober 2012 im Gemeentemuseum Den Haag den Sikkens Prize.

Der japanische Pavillon auf der Architekturbiennale von Venedig wurde mit einem Goldenen Löwen ausgezeichnet.

Andrea Zittel ist aktuelle Trägerin des Österreichischen Friedrich Kiesler Preises für Kunst und Architektur. In ihren Skulpturen und Rauminstallationen thematisiert die Künstlerin alltägliche existenzielle Bedürfnisse wie Essen, Schlafen und Wohnen.

Nairy Baghramian erhielt den Mannheimer Hector Kunstpreis (20.000 Euro). Der Förderpreis ging an Hannes Broecker (5.000 Euro).

Der deutsche Pavillon auf der EXPO 2012 in Yeosu (Südkorea) ist mit einem „Gold Award“ bedacht worden….

Kostenfrei anmelden und weiterlesen:

  • 3 Artikel aus dem Archiv und regelmäßig viele weitere Artikel kostenfrei lesen
  • Den KUNSTFORUM-Newsletter erhalten: Artikelempfehlungen, wöchentlichen Kunstnachrichten, besonderen Angeboten uvm, jederzeit abbestellbar
  • Exklusive Merklisten-Funktion nutzen
  • dauerhaft kostenfrei

L_Test-Zugang