Biennalen: Düsseldorf · von Heinz-Norbert Jocks · S. 324
Biennalen: Düsseldorf , 2004

HEINZ-NORBERT JOCKS

Afrika Remix

Erkundigungen auf dem Kontinent der anderen Bilder

Museum kunst palast, Düsseldorf, 24.7.-7.11.2004
Hayward Gallery, London, 10.02. – 17.4.2005
Centre Georges Pompidou, Paris, 24.5.-15.8.2005
Mori Art Museum, Tokio, April bis Juli 2006

Obwohl mit dem Flugzeug schnell erreichbar, ist uns Afrika mit seinen diversen Erscheinungsbildern doch so alarmierend fern, dass sich bis heute nicht nur Vorurteile auf fatale wie hartnäckige Weise halten, sondern auch die in unserem Bewusstsein verfangenen, alles verkleinernden Klischees nach wie vor ihre lächerlichen Runden drehen und somit eine wirkliche Annährung an das exotisch scheinend Fremde von vornherein verhindern. Wenn von der Kunst dieses Kontinents die Rede ist, dessen unendliche Weite sich unter anderem in der Sprachenvielfalt widerspiegelt, so vor allem und insbesondere von den traditionellen Masken und Skulpturen, die der Ausstellungsmacher Werner Schmalenbach einst für museumsreif erklärte. Noch vor drei Jahren glaubte dieser gegen den puren „Unfug“ polemisieren zu müssen, „in Schwarzafrika nach individuellen Künstlern zu suchen.“ Im Grunde artikulierte sich in dieser Haltung mit der weißen Hybris des Westens auch ein ewig reproduzierter Argwohn gegenüber dem allzu Befremdlichen, das man bewundert und um das man gleichzeitig einen großen Bogen macht. Allerspätestens seit der Documenta, die glücklicherweise David Goldblatt, Bodys Isek Kinglez, William Kentridge, Pascale Marthine Tayou und den kürzlich für den Turner Preis nominierten Yinka Shonibare in den Kreislauf der sogenannten Weltkunst brachte, wissen wir nicht nur, sondern sehen vor allem mit eigenen Augen, dass es in Afrika auch Zeitgenössisches von extrem hoher Qualität wie von erfrischend stacheliger Andersartigkeit gibt. Wir erleben, wie dadurch unsere sogenannten…

Kostenfrei anmelden und weiterlesen:

  • 3 Artikel aus dem Archiv und regelmäßig viele weitere Artikel kostenfrei lesen
  • Den KUNSTFORUM-Newsletter erhalten: Artikelempfehlungen, wöchentlichen Kunstnachrichten, besonderen Angeboten uvm, jederzeit abbestellbar
  • Exklusive Merklisten-Funktion nutzen
  • dauerhaft kostenfrei

L_Test-Zugang


von Heinz-Norbert Jocks

Weitere Artikel dieses/r Autors*in