Titel: Grenzenlose Skulptur · von Sabine B. Vogel · S. 102
Titel: Grenzenlose Skulptur , 2014

ASTA GRÖTING

Sabine B. Vogel: Ist das Leben dein zentrales Thema?

ASTA GRÖTING: Es ist eher die Frage, was die Gemeinschaft unter Menschen ausmacht. Vor einigen Jahren habe ich den Zwischenraum zwischen einem Liebespaar abgeformt, „Space Between Two People Having Sex“, und dabei den unsichtbaren Raum zwischen zwei Körpern sichtbar gemacht, mit all dem Unausgesprochenen und Verborgenen, was dort stattfindet. Später habe ich mich gefragt, was Familie bedeutet – „Abformung einer Familie“ kam aus einem sehr persönlichen Impuls: Das Dazwischen und das Dazwischenliegende und das dazwischen Existierende, was nicht sichtbar ist und mich deshalb interessiert. Das Unsichtbare ist so interessant wie das Ungesagte und sagt ja viel mehr über uns aus als das Gesagte und Sichtbare. In dieser Arbeit versuche ich nah an einer tatsächlichen Lebenssituation zu sein. Kennst du das Zitat aus Anna Karenina? „Alle glücklichen Familien gleichen einander, jede unglückliche Familie ist auf ihre eigene Weise unglücklich.“

Bildhauerei war ja lange eine Geschichte der Mahn- und Denkmäler, ´post human´, man soll an die Abwesenden denken – hier stehen die Familienmitglieder ´human´ und wollen die Erinnerung an die Gegenwart herstellen.

Du hast von Rodins Skulptur der ´Bürger von Calais´ nur die Bodenplatte abgegossen – warum?

Diese Arbeit war meine Reaktion darauf, dass Rodin die ´verantwortlichen Bürger´ als Vorbild für Bürger auf Augenhöhe geholt hat. Diese Arbeit war ein Wendepunkt in der Bildhauerei. Rodin hat den Sockel zum Thema gemacht, hat sich Gedanken über die Höhe und Aussage und Wirkung des Denkmals gemacht. Ich wollte einen Schritt weiter gehen und den…

Kostenfrei anmelden und weiterlesen:

  • 3 Artikel aus dem Archiv und regelmäßig viele weitere Artikel kostenfrei lesen
  • Den KUNSTFORUM-Newsletter erhalten: Artikelempfehlungen, wöchentlichen Kunstnachrichten, besonderen Angeboten uvm, jederzeit abbestellbar
  • Exklusive Merklisten-Funktion nutzen
  • dauerhaft kostenfrei

L_Test-Zugang