Ausstellungen: München · von Heinz Schütz · S. 333
Ausstellungen: München , 2005

Heinz Schütz

David Claerbout

Das Foto als Film
Lenbachhaus Kunstbau, 16. 10.2004 – 16. 1.2005

Anfang der neunziger Jahre als der Baudriallardismus seinen Höhepunkt erreichte, gehörte es zum guten Ton der Kunstkritik, durch die ostinative Verwendung der Begriffe „Simulation“ und „Simulakrum“ die „Agonie des Realen“ zu beschwören. Inzwischen zeitigte die digitale Revolution und der Umgang mit Fotohandy, Internet und digitaler Kamera eine Bilderorgie als Fotoexzess, dessen Teleologie darin besteht, möglichst viele Bilder zu produzieren, um sie möglichst rasch wieder zu löschen. Hatte die analoge Fotografie sich vom Realitätssubstitut zur Realitätsvorlage entwickelt, so simuliert nun die digitale Fotografie die analoge. Was in den neunziger Jahren noch wie ein reflexionsbedürftiges Skandalon erscheinen konnte, wurde inzwischen zum Alltag, in dem die Praxis die Theorie überformt.

Vor dieser Folie erweist sich eine dem Verhältnis von Videofilm und fotografischem Simulakrum gewidmete Ausstellungsreihe des Lenbachauses als äußerst verdienstvoll, zumal sie über den Narzissmus bloßer medialer Selbstreflexion hinausgeht. Die Kuratorin Susanne Gaensheimer folgt dabei dem Trend, Ausstellungsräume in „Kinos“ zu verwandeln. Im Unterschied zu Großausstellungen, in denen inzwischen die Omnipräsenz von Videopräsentationen deren adäquate Rezeption verhindert, setzt Gaensheimers Programm auf konzentrierte Aufmerksamkeit. Sie wird nicht zuletzt durch die Involvierung des Betrachters und die installative Inklusion der räumlichen Gegebenheiten erreicht. Die tunnelartige Architektur des Kunstbaus fordert außergewöhnliche Ausstellungsformen geradezu heraus und sie widersetzt sich der dort immer wieder praktizierten klassischen Bildhängung.

Die sich über einen längeren Zeitraum erstreckende Ausstellungsreihe startete bereits 1998 mit Stan Douglas. 1999 vereinte der Titel „Geschichten des Augenblicks“ Filmarbeiten von Tacita Dean, Douglas Gordon, Steve McQueen, Bruce Nauman…

Kostenfrei anmelden und weiterlesen:

  • 3 Artikel aus dem Archiv und regelmäßig viele weitere Artikel kostenfrei lesen
  • Den KUNSTFORUM-Newsletter erhalten: Artikelempfehlungen, wöchentlichen Kunstnachrichten, besonderen Angeboten uvm, jederzeit abbestellbar
  • Exklusive Merklisten-Funktion nutzen
  • dauerhaft kostenfrei

L_Test-Zugang