Titel: Künstler in Peking · von Heinz-Norbert Jocks · S. 160
Titel: Künstler in Peking , 2008

Sun Yuan & Peng Yu

Der Gebrauch der Brutalität

Ein Gespräch von Heinz-Norbert Jocks

Suin Yuan und Peng Yu gelten als Immoralisten unter Chinas Künstlern mit Neigung zum „Brutalen“ und „Schockierenden“. Der 1972 in Peking geborene Sun Yuan löste Entsetzen aus, als er 1998 mit menschlichen Leichen zu arbeiten begann. So präsentierte er in seiner Arbeit „Honey“ das an einen Greis geschmiegte Gesicht eines totgeborenen Kindes auf einem eisgekühlten Bett. In einem anderen Fall goss er in eine über 2 Meter hohe und 36 Meter lange Wand Meerestiere, darunter Fische und Schildkröten. Die 1974 in Heilongjiang geborene Peng Yu zog 30 Kilo Frösche, 400 Kilo Hummer, 30 Kilo Schlangen und 20 Kilo Aale auf Drähte, die sie zu einem „Vorhang aus Lebewesen“ fügte. Zusammen entwickelten sie Performances und Videoarbeiten mit menschlichen, aus dem Leichenhaus geliehenen Kadavern. Außerdem errichteten sie monumentale Säulen aus sogenannten menschlichen „Abfällen“ wie Fett und Asche. Das in einer Schicht von mehr als 10 Zentimetern um einen Metallkern aufgetragene menschliche Fett besorgten sie sich in Schönheitskliniken. Der Titel „Civilization Pillar“ bringt die Ironie der Arbeit auf einen das Denken herausfordernden Punkt. Heinz-Norbert Jocks traf die beiden Künstler in ihrem Atelier

H.-N.J.: Wie fandet Ihr zusammen? Wie wurdet Ihr ein Künstlerpaar?

Peng Yu.: Ich bin mir nicht sicher, ob das, was wir betreiben, überhaupt Kunst ist. Wenn es so sein sollte, hoffe ich, dass wir es nicht so machen, wie es im Allgemeinen erwartet wird.

Sun Yuan: Warum willst Du überhaupt ein Interview mit uns machen?

Weil Eure Position ungewöhnlich ist.

S.Y.: Wir kamen zusammen, als…

Kostenfrei anmelden und weiterlesen:

  • 3 Artikel aus dem Archiv und regelmäßig viele weitere Artikel kostenfrei lesen
  • Den KUNSTFORUM-Newsletter erhalten: Artikelempfehlungen, wöchentlichen Kunstnachrichten, besonderen Angeboten uvm, jederzeit abbestellbar
  • Exklusive Merklisten-Funktion nutzen
  • dauerhaft kostenfrei

L_Test-Zugang


von Heinz-Norbert Jocks

Weitere Artikel dieses Autors