Titel: Künstler in Peking · von Heinz-Norbert Jocks · S. 184
Titel: Künstler in Peking , 2008

Liu Ding

Das Gefühl der Langeweile ohne die geringste Wut im Bauch

Ein Gespräch von Heinz-Norbert Jocks

Liu Ding, 1976 in Changzhou geboren, lebt und arbeitet in Peking. Mit Objekten, Installationen und Szenen versetzt er die Betrachter in sehr unterschiedliche sowohl ästhetische wie visuelle Sphären. Im Grunde entspricht es seiner Aufmerksamkeit, mit den kleinsten Hinweisen auf Veränderungen und Umbrüche in der Gesellschaft zu arbeiten. Aus der Nano- und Gentechnologie entlieh er sich einen Begriff für eine Arbeit mit dem Titel „Grey Goo“ (2003). Auf die Spitze eines aus grünen, kleineren wie größeren Kapseln gebauten Kegels setzte er eine ausgestopfte Krähe als Todes- und Unglückszeichen und beschien das Ensemble mit frostig eisigem Scheinwerferlicht, so dass es etwas Bedrohliches bekam. Die Magie seiner Arbeiten verdankt sich der Art und Weise, wie Liu Ding mit Materialien, Formen, Räumen und Texturen umzugehen weiß. Heinz-Norbert Jocks traf den Künstler zunächst bei sich zuhause, weil dort aber gerade die Familie zu Besuch war, schließlich in einem Café.

H.N.J.: Ehe wir anfangen, zeige mir doch vielleicht einige deiner Arbeiten, damit ich einen Überblick bekomme, weil ich einfach zu wenig von dir kenne.

L.D.: Mache ich gerne. Nehmen wir als erstes “Welcome to the Jungle”. Die Arbeit zeigt einen sich im Spiegel reflektierenden Flur mit Bildern an den Wänden. Unterstützt wurde ich dabei von einigen Malern, die mir die Bilder malten, die ich dafür benötigte. Es handelt sich um eine Wohnung, die ich von jemandem übernahm, dem sie zuvor gehörte und der aus einer vermögenden Beamtenfamilie stammt. Der damalige Besitzer hatte die Wohnung…

Kostenfrei anmelden und weiterlesen:

  • 3 Artikel aus dem Archiv und regelmäßig viele weitere Artikel kostenfrei lesen
  • Den KUNSTFORUM-Newsletter erhalten: Artikelempfehlungen, wöchentlichen Kunstnachrichten, besonderen Angeboten uvm, jederzeit abbestellbar
  • Exklusive Merklisten-Funktion nutzen
  • dauerhaft kostenfrei

L_Test-Zugang


von Heinz-Norbert Jocks

Weitere Artikel dieses/r Autors*in