Titel: Im Netz der Systeme · S. 246
Titel: Im Netz der Systeme , 1989

Peter D’Agostino

DOUBLE YOU (and X,Y,Z)

EINE INTERAKTIVE VIDEOPLATTE

Ich begann ursprünglich dieses Videoplattenprojekt mit Tonaufnahmen von der Geburt meiner Tochter (1981) und verfolgte es durch die verschiedenen Phasen ihrer Sprachentwicklung vom Gebrabbel bis zu ihren ersten Sätzen und Liedern.

Obwohl das Hauptthema dieser Arbeit der Erwerb der Sprache ist, wurde die zugrundeliegende Struktur von einer anderen Quelle her abgeleitet – der Physik. Die vierteilige Struktur des Stückes basiert auf den vier Kräften, die heute allgemein als Ursachen der physikalischen Interaktionen im Universum angesehen werden: Licht, Gravitation, starke und schwache Kräfte.

Über Analogieschlüsse und Metaphern wurden diese Begriffe parallel zu vier Phasen der frühen Sprachentwicklung gestellt. Die Begriffspaare sind:

1 – Licht/Geburt

2 – Gravitation/Worte

3 – Starke Kraft/Sätze

4 – Schwache Kraft/Lieder

Klang ist die erste Motivation für diese aufsteigende Linie – von den Schreien bei der Geburt zu den ersten Worten, Sätzen und schließlich zu den Liedern, die im Alter von zweien gesungen werden. DOUBLE YOU (and X,Y,Z) stammt aus einem Kinderlied, das mit den Worten endet: „Jetzt kenne ich mein ABC, nächstes Mal sing nicht mit mir…“

Anders als Piagets Beobachtung der kognitiven Entwicklung seiner eigenen Kinder war die Dokumentation und Aufzeichnung der frühen Sprachentwicklung meiner Tochter nicht getragen von der Suche nach objektiven wissenschaftlichen Prinzipien, sondern ein Mittel, Verbindungen und Beziehungen zwischen scheinbar völlig unzusammenhängenden Ideen und Ereignissen zu schaffen. Ich entschloß mich, ein Environment zu entwerfen, das eine Metapher werden könnte, um mit „der gesamten physikalischen Interaktion des Universums“ zu interagieren.

Wenn auch der Inhalt des Stückes an der Oberfläche sich auf Physik und kognitive Psychologie zu…

Kostenfrei anmelden und weiterlesen:

  • 3 Artikel aus dem Archiv und regelmäßig viele weitere Artikel kostenfrei lesen
  • Den KUNSTFORUM-Newsletter erhalten: Artikelempfehlungen, wöchentlichen Kunstnachrichten, besonderen Angeboten uvm, jederzeit abbestellbar
  • Exklusive Merklisten-Funktion nutzen
  • dauerhaft kostenfrei

L_Test-Zugang