Titel: Im Netz der Systeme · S. 100
Titel: Im Netz der Systeme , 1989

Roy Ascott

Gesamtdatenwerk

KONNEKTIVITÄT, TRANSFORMATION UND TRANSZENDENZ

Netzwerk-Verbund ist die Metapher für die Kultur des späten 20. Jahrhunderts: eine Metapher von Interaktivität, Dezentralisierung, die Überlagerung von Ideen aus einer Vielfalt von Quellen. Vernetzung ist der Ursprung weitreichender Verbindungen und – vermittelt, beschleunigt und intensiviert vom Computer – führt zur Erweiterung des Gedankenhorizontes, zur Bereicherung der Imagi- nation, zu weiterem und tieferem Erinnerungsvermögen und letztlich zur Erweiterung der menschlichen Sinne. Computernetzwerke bedeuten die Verbindung zwischen Personen, von Geist zu Geist, von Erinnerung zu Erinnerung ohne Rücksicht auf die Zerstreuung der Quellen im Raum und ihre Zersplitterung in der Zeit. Mit ihrer globalen Ausdehnung, ihrer Komplexität der Ideenverarbeitung, ihrer Flexibilität beim Output (Bilder/Musik/Text und Darstellung entfernter kybernetischer Systeme, Strukturen und Environments) und ihrer Fähigkeit, eine Vielzahl verschiedener Input-Modi zu verarbeiten, die alle digital in einem universellen Datenraum bearbeitet werden, sind sie besonders geeignet, die Herausforderung an die Kunst des späten 20. Jahrhunderts aufzunehmen, die als das allumspannende Projekt der Sichtbarmachung des Unsichtbaren definiert werden kann.

Mit anderen Worten, all das unseren Sinnen zugänglich zu machen, für unseren Geist erfaßbar werden zu lassen – in den menschlichen Grenzen von Raum und Zeit -, was normalerweise jenseits unserer Reichweite liegt, außerhalb unseres Wahrnehmungsbereiches, am fernen Ende des Geistes. Wir sprechen dabei nicht nur von den komplexen Verwirrungen der Chaos-Wissenschaft, diesen unendlichen Sequenzen von Ordnung und Unordnung, die das Verständnis und die Darstellung innerhalb des menschlich Erfaßbaren übersteigen…, dieser fraktalen Strukturierung der Welt, die einzig der Computer zu enthüllen in der Lage zu sein scheint. Keineswegs auch ist es…

Kostenfrei anmelden und weiterlesen:

  • 3 Artikel aus dem Archiv und regelmäßig viele weitere Artikel kostenfrei lesen
  • Den KUNSTFORUM-Newsletter erhalten: Artikelempfehlungen, wöchentlichen Kunstnachrichten, besonderen Angeboten uvm, jederzeit abbestellbar
  • Exklusive Merklisten-Funktion nutzen
  • dauerhaft kostenfrei

L_Test-Zugang