Titel: Im Netz der Systeme · S. 166
Titel: Im Netz der Systeme , 1989

Stephen Wilson

Umwelt-erfassende Kunstwerke und interaktive Kunstereignisse

DIE ENTWICKLUNG DES MIKROCOMPUTERS UND IHRE AUSWIRKUNGEN

1. Einleitung

Ich werde oft gefragt, in welchem Bereich ich arbeite. Meine Antwort „Computer“ ist vielleicht befriedigend für den Fragesteller, jedoch nicht für mich. Für mich verschleiert sie mehr, als sie erklärt. Die Funktion von Computern in meiner Arbeit ist grundsätzlich eine andere als die von Öl- oder Acrylfarbe oder der Leinwand im Schaffen der meisten Maler. Der Computer ist nicht nur ein Werkzeug, um bestimmte Bilder, Töne oder skulpturähnliche Installationen zu verwirklichen. Die sinnliche Qualitäten – sowie die Möglichkeiten und Grenzen – der Töne und Bilder, die dabei geschaffen werden, sind nicht die wichtigsten Eigenschaften. Vielmehr gilt unser Interesse der Frage, wie Computer Informationen verarbeiten und welche gesellschaftlichen Strukturen diese Verarbeitungsmöglichkeiten hervorbringen. So paradox es erscheinen mag, lassen sich diese Möglichkeiten und Auswirkungen am besten untersuchen, indem man die technischen Möglichkeiten und die gesellschaftlichen Strukturen als ästhetische Elemente heranzieht.1

Das Verhältnis zwischen künstlerischem „Medium“ und dem Gegenstand unserer Untersuchung reicht weit über den Computer hinaus und umfaßt ein breites Spektrum von technologischen und wissenschaftlichen Entwicklungen. Die Betrachtung des menschlichen Daseins in der modernen Welt der Technologie und der entsprechenden Reaktionen fordert folgendes: die Analyse und die gezielte Anwendung dieser Technologie, die Untersuchung der neuen Möglichkeiten und eine Bereitschaft, in den durch die Technologie entstandenen neuen Kontexten außerhalb des traditionellen Bereichs der Kunst zu arbeiten. Die Tendenz von Künstlern, bei der Vermittlung ihrer Ideen an traditionellen Medien festzuhalten, hat eine Einschränkung ihres Wirkungsbereiches zufolge.

Ich habe versucht, entsprechende Ansätze in der Kunst…

Kostenfrei anmelden und weiterlesen:

  • 3 Artikel aus dem Archiv und regelmäßig viele weitere Artikel kostenfrei lesen
  • Den KUNSTFORUM-Newsletter erhalten: Artikelempfehlungen, wöchentlichen Kunstnachrichten, besonderen Angeboten uvm, jederzeit abbestellbar
  • Exklusive Merklisten-Funktion nutzen
  • dauerhaft kostenfrei

L_Test-Zugang