Titel: Im Netz der Systeme · S. 256
Titel: Im Netz der Systeme , 1989

Judith Ryser

Colourspace

EINE SKULPTUR VON MAURICE AGIS

Maurice Agis ist ein passionierter Verfechter der „Öffentlichkeitskunst“. Er ist versessen darauf, seine leuchtend bunten PVC-Skulpturen auf öffentlichen Plätzen auszustellen – so kommuniziert und interagiert er mit dem Publikum. Agis hat das PVC gewählt, um jene Verspieltheit und Freude auszudrücken, die er mit Kunst assoziiert und die seiner Ansicht nach Teil des Alltagslebens von jedermann sein sollte. Seine weichen PVC-Plastiken verleiten das Publikum zum Greifen und zum Spielen, jedes Publikum und überall. Colourspace ist Kunst ohne Symbolismus, Kunst ohne anekdotische Bedeutung, Kunst als Idee, ein Konzept. Und Agis will solche Kunst für jedermann zugänglich machen. Sie wird mit dem gleichen Zweck in formalen Kulturetablissements dargestellt, in Kunstzentren, bei Festivals, an Orten voll Macht und Prestige, städtischen Plätzen, auf Promenaden, die die physische Welt des Einkaufs ornamentieren, in königlichen Parks, in häuslicher Umgebung, unter der Dorflinde, bei innerstädtischen Wohnsilos, übriggebliebenem öffentlichen Raum, Autobahnparkplätzen. Colourspace gehört überall dort hin, wo es die oftmals allzu triste Welt verschönern kann, in der die Menschen leben und arbeiten.

Agis‘ Skulpturen leben mit und durch die Besucher, die ein aktiver Teil des Kunstwerks werden. Seine Kunst induziert Kommunikation unter denen, die sie erfahren. Als aktive Teile von Colourspace interagieren die Besucher miteinander. Manchmal treten Tänzer und Schauspieler auf, die die Mitwirkung weiter verstärken.

Colourspace drückt den Willen des Künstlers aus, Farbe, Licht, Klang und Bewegung zu vereinigen. Er erfand Colourspace als die Dimension des „menschlichen Wesens“, als einen Ort, wo Besucher eintreten und mit ihren Sinnen forschen können, als Raum zur Stimulierung ihrer…

Kostenfrei anmelden und weiterlesen:

  • 3 Artikel aus dem Archiv und regelmäßig viele weitere Artikel kostenfrei lesen
  • Den KUNSTFORUM-Newsletter erhalten: Artikelempfehlungen, wöchentlichen Kunstnachrichten, besonderen Angeboten uvm, jederzeit abbestellbar
  • Exklusive Merklisten-Funktion nutzen
  • dauerhaft kostenfrei

L_Test-Zugang