Titel: Im Netz der Systeme · S. 204
Titel: Im Netz der Systeme , 1989

Jeffrey Shaw

Modalitäten einer interaktiven Kunstausübung

Interaktive Kunst ist ein virtueller Raum von Bildern, Klängen, Texten und so weiter, der sich (teilweise oder ganz) darstellt, wenn mit und in ihm von einem Benutzer gearbeitet wird.

Dieser interaktive Raum kann innerhalb eines bestimmten Darstellungsmediums existieren (etwa eines Videomonitors), aber auch (kohärenter- und paradoxerweise) in den tatsächlichen Raum des Benutzers projiziert werden. Er kann auch zu einem den Benutzer ganz umgebenden völlig synthetischen Raum werden.

Die möglichen Mechanismen dieser Interaktivität sind verschiedenartig. Einerseits gibt es da die ganze Maschinerie, Temperaturfühler, Klang-, Druck, Bewegungs-, Formmeßgeräte und so weiter, andererseits die ganzen Kommunikationssinne des Benutzers: Berührung, Gestik, Bewegung, Gespräch, Blick, Hören und so weiter.

Die technologischen Werkzeuge interaktiven visuellen Ausdrucks sind computerunterstützte Systeme digitaler Bildverarbeitung, synthetischer Bilderzeugung, und Random-access-Informationsspeicherung, weil diese Werkzeuge am effektivsten die Echtzeitkoordinaten eines virtuellen Raumes beschreiben können. Diese Werkzeuge können als Sprache das Vokabular aller früheren Kunstformen (Malerei, Skulptur, Architektur, Photographie, Kinematographie) verwenden, ebensogut aber auch das neue Vokabular der gänzlich synthetischen (programmierten) Sprachen.

Die interaktive Arbeit ist ein latenter Raum von Bildern, Klängen, Texten und so weiter, deren Ästhetik sowohl in den Koordinaten ihrer versteckten potentiellen Formen als auch in den Szenarien der interaktiven manifesten Formen eingegliedert ist. Die Szenarien solcher Kunstwerke sind gleichzeitig die manifesten Wege des Bedarfs und der Wünsche der Benutzer – das Kunstwerk wird bei jedem Benutzereingriff neu geschaffen und neu strukturiert. (Denkbar wäre auch ein komplexer Mechanismus, der sich tatsächlich als Reaktion auf seine Benutzer jedesmal modifiziert.)

Interaktive Arbeit ist Mechanismus, Programm und alle möglichen Formen seiner denkbaren Szenarien der Enthüllung….

Kostenfrei anmelden und weiterlesen:

  • 3 Artikel aus dem Archiv und regelmäßig viele weitere Artikel kostenfrei lesen
  • Den KUNSTFORUM-Newsletter erhalten: Artikelempfehlungen, wöchentlichen Kunstnachrichten, besonderen Angeboten uvm, jederzeit abbestellbar
  • Exklusive Merklisten-Funktion nutzen
  • dauerhaft kostenfrei

L_Test-Zugang