Ausstellungen: Hamburg · von Claudia Herstatt · S. 366
Ausstellungen: Hamburg , 2000

Claudia Herstatt

Essensbilder

Galerie Dörrie*Priess, Hamburg, 29.1. – 18.3.2000

Restaurant Manzini, Thomas-Dehler-Haus, Berlin, ab 12.5.2000

Joseph Beuys, sagt man, war ein guter Koch und zum Braten der Weihnachtsgans hatte er einen Backofen im Garten. Das Kochbuch von Alice B. Toklas für Gertrude Stein ist legendär. Stolz auf seine Arbeiten von Picasso, Chagall und Corneille ist das venezianische Restaurant „La Colomba“, ebenso auf die von den Künstlern gestalteten Speisekarten. Kunst und Genuss gehören zusammen wie Speise und Trank. Wo lässt sich auch vortrefflicher über Kunst räsonnieren als rund um einen Tisch mit Wohlzubereitetem, Brot und Wein, wenn auch Künstler häufig eher am Hungertuch nagen.

Dass sich zeitgenössische Künstler der Darstellung rund um die Nahrungsaufnahme als existentielle Grundvoraussetzung bis in die endoskopische Selbstbespiegelung in den Darm hinein (Mona Hatoum) verstärkt annehmen, greift die Hamburger Galerie Dörrie*Priess auf, um „Essensbilder“ zu zeigen. Die Aufforderung an Künstler und Künstlerinnen um Beiträge stieß auf so große Resonanz, dass 80 Prozent der 17 Beiträge speziell für die Ausstellung entstanden sind. Der eine oder andere bat eigeninitiativ weitere Künstler mit zu Tisch, beispielsweise der Maler Piotr Nathan die Fotografin Nan Goldin.

Sie hat in einem „American Hotel, Sag Harbour, 1999“ ein eher fatales Schlachtfeld auf verfleckter weißer Tischdecke abgelichtet: ein unberührter Teller mit einem puderzuckerbestreuten Dessert, ein nicht benutztes Besteck, ein zugeklapptes Buch, ein scheint’s mehrfach geleertes Glas Rotwein und ein zweites Gedeck lassen der Phantasie freien Lauf: hat hier jemand vergebens gewartet und den Appetit verloren, gab es Streit und die Tafel wurde abrupt aufgehoben? Piotr Nathan hat seinerseits eine giftig gelb-grüne…

Kostenfrei anmelden und weiterlesen:

  • 3 Artikel aus dem Archiv und regelmäßig viele weitere Artikel kostenfrei lesen
  • Den KUNSTFORUM-Newsletter erhalten: Artikelempfehlungen, wöchentlichen Kunstnachrichten, besonderen Angeboten uvm, jederzeit abbestellbar
  • Exklusive Merklisten-Funktion nutzen
  • dauerhaft kostenfrei

L_Test-Zugang


von Claudia Herstatt

Weitere Artikel dieses/r Autors*in