Nachrichtenforum: Galerien & Auktionshäuser · S. 419
Nachrichtenforum: Galerien & Auktionshäuser , 1990

Die Galerie & Edition Stähli ist umgezogen. Die neue Adresse ist Schulhausstr. 73, CH-8002 Zürich. Die Postadresse (CH-8027 Zürich), die Telefonnummer (0041-1/2020209) und die Telefaxnummer (0041-1/2027955) haben sich nicht geändert.

Im November eröffnete Alex Lachmann in der Kölner Kreishausgalerie (St.-Apern-Str. 17-29, Tel. 0221/219828, Telefax 0221/213149) seine Galerie für russische Kunst mit der Ausstellung „Moskauer Nonkonformisten der 60er Jahre – heute“. Die Ausstellung mit Arbeiten von Eduard A. Schtejnberg, Wladimir N. Njemuchin, Ilja I. Kabakow, Erik W. Bulatow, Dmitrij M. Krsnopewzew, Dmitrij P. Plawinskij und Wladimir B. Jankilewskij wird noch bis Ende Januar zu gezeigt.

Die Galerie Alex Lachmann wird außer den Arbeiten zeitgenössischer sowjetischer Künstler auch Werke der russischen Avantgarde aus den 20er Jahren zeigen und einen weiteren Schwerpunkt auf die sowjetische Fotografie der 20er und 30er Jahre legen. Abgerundet wird das Programm mit Werken zeitgenössischer europäischer Kunst und klassischer Moderne.

Zum 1. Januar 1990 wechselt die Galerie Jedermann-Harth von der Martin-May-Straße in die Schifferstraße 42, 6000 Frankfurt 70, Tel. 069/629019. Die Eröffnungsausstellung am 18.1.1990 wird von Karlheinz Schmid ausgerichtet und zeigt unter dem Titel „Starke Stücke“ 10 Künstler mit jeweils einer Arbeit. Die Künstlerliste lautet: Ulrich Diekmann, Marcel Hardung, Robert Knuth, Julia Lohmann, Wasa Marjanov, Peter Markert, Horst Noll, Joachim Raab, Thomas Roth, Norbert Stück. Die Ausstellung ist bis zum 24. Februar zu sehen. Es erscheint ein Katalog.

Die Galerie G, Galerie für zeitgenössische Kunst hat eine neue Adresse: Reichsgrafenstr. 10, in 7800 Freiburg, Tel.: 0761-77657/700661.

Ein neuer Kunstort wurde in Köln-Ehrenfeld eröffnet. Das Studio Philippshalle ist ein professionelles Fotostudio, wo nun viermal im…

Kostenfrei anmelden und weiterlesen:

  • 3 Artikel aus dem Archiv und regelmäßig viele weitere Artikel kostenfrei lesen
  • Den KUNSTFORUM-Newsletter erhalten: Artikelempfehlungen, wöchentlichen Kunstnachrichten, besonderen Angeboten uvm, jederzeit abbestellbar
  • Exklusive Merklisten-Funktion nutzen
  • dauerhaft kostenfrei

L_Test-Zugang