Nachrichtenforum: Medien · S. 488
Nachrichtenforum: Medien , 1989

Auf dem Gelände Sulzer-Escher Wyss in Zürich findet bis zum 29.10.89 die Ausstellung Visiona statt.

Die Ausstellung ist in zwei größere Abschnitte gegliedert. In einem ersten Teil, er nennt sich „Industrie im Umbruch“, wird der Versuch unternommen, aufzuzeigen, daß unsere heutige Gesellschaft und Wirtschaft das Resultat von Innovationsschüben ist. In fünf Inszenierungen soll der Wandel in der Industrie von der Heimarbeit bis zum High-Tech-Arbeitsplatz aufgezeigt werden.

Im zweiten Teil „High-Tech in Kunst und Spiel“ wird der künstlerische Umgang mit High-Tech präsentiert. Die inhaltlichen Schwerpunkte bilden das dreidimensionale Bildmedium Holographie, lichtkinetische Objekte, Klangcollagen sowie Arbeiten von Künstlern aus dem Bereich Computer- und Videokunst.

Ausstellungsverzeichnis: Bas Bossinade (Licht- und Klangkomposition/Fluid Neon), Piet Jan Blauw (Computer-Stimmcollagen/Performances), Jürgen Lit Fischer (Computergraphik/Installation), Klaus Geldmacher (Lichtkinetische Objekte), Walter Giers (Electronic Art), Milton Komisar (Gefangenes Licht/Lichtkompositionen in Acryl), Clyde Lynds (Glasfaserträume), Cork Marcheschi (Funkenbrücke und anderes), Francesco Mariottio (Interaktive Skulpturen), Andrew Pepper (Lichträume), Alan Rath (Digitales Video/Installationen), Carl F. Reuterswärd (Holographie), A. und M. Sina (Hochfrequenz-Lichtmobiles), Art Spellings (Schwarzlicht-Träume), Wen-Ying Tsai (Der aufwärtssteigende Wasserfall: Tsaibernetics), Ted Victoria (Projektionen).

Kunst & Medien Infos

von Dieter Daniels

Es scheint, dass die Zahl der Veranstaltungen, die sich um künstlerische Medienäusserungen bemühen, in ständigem Wachstum begriffen ist. Neben traditionellen, seit Jahren bekannten Festivals (Den Haag, Linz, Locarno) entstehen neue Initiativen und im Experimentalfilm-Sektor bewährte Festivals erweitern sich erfolgreich in den Medien-Sektor (Osnabrück). Dies ist einerseits zu begrüssen, denn es bedeutet ein immer grösseres Angebot an die Künstler, um ihre Produkte vorzustellen. Andererseits wird eine latente Überforderung für das Publikum ebenso deutlich wie die steigende Konkurrenz unter den…

Kostenfrei anmelden und weiterlesen:

  • 3 Artikel aus dem Archiv und regelmäßig viele weitere Artikel kostenfrei lesen
  • Den KUNSTFORUM-Newsletter erhalten: Artikelempfehlungen, wöchentlichen Kunstnachrichten, besonderen Angeboten uvm, jederzeit abbestellbar
  • Exklusive Merklisten-Funktion nutzen
  • dauerhaft kostenfrei

L_Test-Zugang