Ausstellungen: Düsseldorf · von Uta M. Reindl · S. 393
Ausstellungen: Düsseldorf , 1999

Uta M. Reindl

»mode of art«

Kunstverein für die Rheinlande und Westfalen,

Düsseldorf, 24.7. – 10.10.1999

Wer nach dem Gang durch die ersten Etagen der Düsseldorfer Kunsthalle den Glauben an den Himmel und die Kunst noch nicht verloren hat, den verwöhnt im oberen Stock der Kunstverein mit den subtil arrangierten Werken von 17 Künstlerinnen und Künstlern. Der Vieldeutigkeit und dem englisch-deutschen Wortspiel im Ausstellungstitel „mode of art“ entspricht die Vielfalt der Positionen, letztlich auch der Humor zahlreicher Arbeiten. Als Empfang und Kontrapunkt zur Hochglanz- Kunst der „Heaven“-Ausstellung dient somit die spröde, zugleich anspielungsreiche Installation des Düsseldorfers Ralf Berger (1961), an denen die Betrachter partizipieren, indem sie auf eine Gefrierplatte spucken und gemeinsam mit anderen Besuchern einen Beitrag zum Eisrelief liefern. Doch braucht man sich nicht unbedingt vom Künstler inspirieren zu lassen und ihm gleich – wie im Video zu sehen – spuckenderweise den Rundgang zu machen!

Viele Konstellationen in der Ausstellung schaffen Bezüge zugunsten der involvierten Exponate. Dies gilt etwa für die homoerotisch wie kulturlästerlichen Sprüche auf Loseblättern, die der Amerikaner Cary S. Leibowitz (1963) im Foyer auf Leinen gehängt hat. Sie passen zu den virtuosen und stilistisch frechen Ölgemälden von Richard Patterson aus London (1963) an der Wand daneben. Im Kontrast zu diesen eher erzählerischen Werken steht die Reduktion der spiegelglatt polierten Polyester-Plastik von Thomas Rentmeister (1964) einige Schritte weiter, die wie die Abstraktion eines Comic-Tiers daherkommt. Die zweite Arbeit des Kölner Plastikers, eine orangene Form, die an ein abgelutschtes Riesenbonbon erinnert, scheint den Saal-Eingang versperren zu wollen, gleichwohl lenkt sie den Blick hin…

Kostenfrei anmelden und weiterlesen:

  • 3 Artikel aus dem Archiv und regelmäßig viele weitere Artikel kostenfrei lesen
  • Den KUNSTFORUM-Newsletter erhalten: Artikelempfehlungen, wöchentlichen Kunstnachrichten, besonderen Angeboten uvm, jederzeit abbestellbar
  • Exklusive Merklisten-Funktion nutzen
  • dauerhaft kostenfrei

L_Test-Zugang