Nachrichtenforum: Personalien , 2003

Aus Ärger über die finanzielle Situation kündigten Rudi Fuchs als Direktor des Stedelijk Museums Amsterdam (kein Neubau, sondern nur Renovierung) sowie Wilbert Schmidt als Kulturamtsleiter von Berlin-Lichtenberg.

Frieder Burda, ART COLOGNE-Preisträger 2002, stiftete das Preisgeld von 10.000 Euro dem Kölnischen Kunstverein. In einem Interview mit dem „newsletter galerienkoeln“ (Nr. 4/02) bekannte Burda, dass er Joseph Beuys „als Mensch abgelehnt“ habe. Der Grund hat mit den seinerzeitigen politischen Aktivitäten des Bildhauers zu tun. Als Beuys auf der documenta 1972 zur Enteignung von Axel Springer aufgerufen habe, sei ihm, Burda, eine Solidarisierung mit dem Verlegerkollegen Springer wichtig gewesen: „Ich war derart entsetzt, dass ich von Beuys nie mehr etwas wissen wollte“. Seine Einstellung habe sich auch später nicht geändert. Folglich fehlt Beuys in der Burda-Sammlung, für deren Bestände nach Entwürfen des Architekten Richard Meier in Baden-Baden ein Museum entsteht.

Nike Wagner ist künstlerische Leiterin des Kunstfestes Weimar. Die klammen Stadtväter der Goethestadt wollen das Fest allerdings 2003 ausfallen und die solchermaßen eingesparten Gelder in den Etat 2004 einfließen lassen.

Eva Beuys schaffte es nicht, den Mönchengladbacher Einzelhändlern einen Kommerz-Klamauk unter dem Namen „Beuys-Rallye“ gerichtlich verbieten zu lassen. Wo sonst nur die üblichen Tannengirlanden die Weihnachtsdekoration bilden, lockte die lokale Geschäftswelt diesmal mit Beuys-Multiples in den Schaufenstern ihre Kunden an. Das Oberverwaltungsgericht Münster untersagte aus urheberrechtlichen Gründen jedoch lediglich die Aufführung von Beuys-Filmen in Zusammenhang mit dem vorweihnachtlichen Einkaufsrummel. Gerhard Pfennig von der VG Bild-Kunst hingegen hält es auch weiterhin „für eine Geschmacklosigkeit“, den Namen Beuys zur Umsatzförderung zu missbrauchen.

Ute Meta Bauer kuratiert die nächste berlin…

Kostenfrei anmelden und weiterlesen:

  • 3 Artikel aus dem Archiv und regelmäßig viele weitere Artikel kostenfrei lesen
  • Den KUNSTFORUM-Newsletter erhalten: Artikelempfehlungen, wöchentlichen Kunstnachrichten, besonderen Angeboten uvm, jederzeit abbestellbar
  • Exklusive Merklisten-Funktion nutzen
  • dauerhaft kostenfrei

L_Test-Zugang