Ausstellungen: Kiel , 2008

Jens Rönnau

Premio Agenore Fabri 2007

»Aktuelle Positionen italienischer Kunst«

Stadtgalerie Kiel, 5.5. – 1.6.2008
Societa per le Belle Arti, Mailand, 29.11.2007 – 6.1.2008
Künstlerhaus Graz, 14.6. – 3.8.2008

Es ist ein höchst verdienstvolles Unterfangen der Frankfurter VAF-Stiftung, sich der italienischen Gegenwartskunst zu widmen, denn bei der immensen Menge historischer Kunst von Weltrang allerorts im Land der Zitronen, kommt dort die aktuelle Kunst leider oft zu kurz. So hat der ambitionierte Mode-Geschäftsmann Volker Feierabend es sich als Sammler und Stifter zur Aufgabe gemacht, neuere italienische Kunst vornehmlich in Deutschland, Österreich, aber auch in anderen Ländern bekannter zu machen. Aus seiner hochkarätigen rund 1.700 Exponate umfassenden Sammlung von der klassischen Moderne bis zur Gegenwart verleiht er daher großzügig. Teile seiner Sammlung finden sich als Dauerleihgaben beispielsweise in Museen in Bochum, Bonn, Duisburg, Hannover, Ludwigshafen, Marl oder Stuttgart – vor allem aber im italienischen Rovereto, wo sich eine Verwaltung der Stiftung befindet.

Die VAF-Stiftung unterstützt auch junge Künstler mit Ausstellungen und Katalogen. 2003 begründete Feierabend den „Premio Agenore Fabbri“ – einen mit 20.000 Euro ausgestatteten Kunstpreis, der alle zwei Jahre vergeben wird und inzwischen zu den begehrtesten Preisen für junge Kunst in Italien zählt. Er beinhaltet eine Wettbewerbsausstellung, in welche sorgfältig ausgewählte Künstlerinnen und Künstler aufgenommen werden. Kuratoriums-Vorsitzender ist Volker Feierabend, geschäftsführender Vorstand Klaus Wolbert. Weitere Mitglieder des Vorstandes sind die kürzlich verstorbene Evelyn Weiss, Marion Ackermann, Dieter Ronte und Peter Weiermair – allesamt Museumsfachleute und Kenner der Szene. Über 100 Ateliers vom Norden bis nach Sizilien hinunter hat dieses Kuratorium aufgesucht, um aus den zahlreichen Bewerbungen die Besten…

Kostenfrei anmelden und weiterlesen:

  • 3 Artikel aus dem Archiv und regelmäßig viele weitere Artikel kostenfrei lesen
  • Den KUNSTFORUM-Newsletter erhalten: Artikelempfehlungen, wöchentlichen Kunstnachrichten, besonderen Angeboten uvm, jederzeit abbestellbar
  • Exklusive Merklisten-Funktion nutzen
  • dauerhaft kostenfrei

L_Test-Zugang