Ausstellungen: Berlin · von Peter Funken · S. 282
Ausstellungen: Berlin , 2003

PETER FUNKEN

rekord

Eine Gruppenausstellung in einer Galerie mit neuem Konzept

Galerie rekord, Berlin, 12.4. – 3.5.2003

Rekord, eine neue Galerie – nein nicht mit „c“, mit „k“ – deutsch: rekord, womöglich ostdeutsch, in Ostberlin in der Brunnenstraße: das ist die Gegend im Norden von Berlin-Mitte, wo sich eine neue Kunstszene ansiedelt hat und einzurichten versucht. Bereits seit einem Jahr gibt es den „Rundgang Mitte-Nord“, an dem immerhin 26 Galerien und Projekträume teilnehmen, die alle nördlich der Torstrasse siedeln. Die Gegend zwischen Nordbahnhof, Tor- und Chausseestrasse ist lebendig und attraktiv geworden. Galerien wie LIGA (zu 100% in Leipziger Hand), Markus Richter, Koch und Kesslau (mit zwei Standorten), Galerie CAPRI (in einem ehemaligen Blumenladen), Bergstübl-Projekte, Galerie Schuster & Scheuermann, Juliane Wellerdiek, Galerie Wieland, Sparwasser HQ, Galerie von Rot, Plattform, die Kunstbank des Kultursenats, der Neue Berliner Kunstverein, Galerie ICON, Kunstpunkt Berlin, KioskShop und weitere Ausstellungsorte befinden sich in diesem Quartier, verkehrstechnisch gut angebunden, unweit von Alexanderplatz und Friedrichstraße. Anders als in August- oder Sophienstraße, den Kunstmeilen der ersten Jahre nach der Maueröffnung, sind die Galerien in Mitte-Nord weniger vom Tourismus belegt und dies bedeutet, dass Mieten und Nebenkosten geringer ausfallen als nur 500 Meter weiter südlich.

Auch ist es so, als wären hier – sozusagen eine halbe Generation später – hochgeschraubte kommerzielle Erwartungen, die nach der Wende mit dem Berliner Kunst-Boom einhergingen, ausgeträumt und stattdessen ein spezieller Realismus am Werk. Man setzt auf Eigeninitiative, Intensität und Experimente und vertraut auf die Zukunft. Und nun eine neue Galerie mit einem neuen Konzept: Galerie rekord agiert in einem…

Kostenfrei anmelden und weiterlesen:

  • 3 Artikel aus dem Archiv und regelmäßig viele weitere Artikel kostenfrei lesen
  • Den KUNSTFORUM-Newsletter erhalten: Artikelempfehlungen, wöchentlichen Kunstnachrichten, besonderen Angeboten uvm, jederzeit abbestellbar
  • Exklusive Merklisten-Funktion nutzen
  • dauerhaft kostenfrei

L_Test-Zugang