Ausstellungen: Hannover · von Reinhard Ermen · S. 292
Ausstellungen: Hannover , 2003

REINHARD ERMEN

Luc Tuymans: THE ARENA

Kunstverein Hannover, 9.3. – 27.4.2003
Pinakothek der Moderne München, 6.6. – 10.8.2003
Kunstmuseum St. Gallen, 23.8. – 16.11.2003

Ein frühes Bild, um nicht zu sagen, ein Frühwerk gibt der Ausstellung von Luc Tuymans (*1958 Mortsel/ Belgien) den Namen: „The Arena“. Die 1977 entstandene Arbeit kann wie eine Versuchsanordnung gesehen werden. Hinter dem aufgespannten Transparentpapier des Guckkastens verliert sich ein architektonischer Hintergrundprospekt in der Unschärfe, unmittelbar an die Haut geklebte Versatzstücke, Architektur, Menschen, Gesichter stechen deutlich heraus. Papierene Bauteile vermessen die objektive Tiefe; eine Betrachtersilhouette schiebt sich in das Bild. Zu sehen ist ein Versuch über den Bildraum und seine Bewohner! In der glanzvollen Präsentation des Kunstvereins Hannover ist „The Arena“ Prolog kommender Wahrnehmungs- und Darstellungsproblematiken, die Anfang der 80er Jahre neue Wege suchen: „Ich habe damals Filme gemacht, weil mir die Bilder zu nahe kamen“, sagt Tuymans im Gespräch zu Maja Naef. „Stills“ nach eigenen Super 8 Filmen deuten dieses mediale Interregnum an, die Fotografie, die auch „The Arena“ mitregiert, wird wenig später Vermittlungsinstanz einer Malerei, die sich ungefähr seit 1985 durch ihren eigenen Ton neu verortet. Diese Ausstellung, könnte fast eine Retrospektive sein, läge der Schwerpunkt nicht auf den neueren Bildern der letzten fünf Jahre; und das sind die Serie „The Passion“, hauptsächlich von 1998/99 und eine Suite von Arbeiten aus dem Jahr 2002.

Politische Motive werden in dieser Arbeit immer mitgedacht, deren Rezeption schiebt sich schnell vor eine allgegenwärtige Bildbefragung, aber wahrscheinlich ist beides nicht von einander zu trennen. Das Aufspüren des Beiläufigen im Gefährlichen, oder…

Kostenfrei anmelden und weiterlesen:

  • 3 Artikel aus dem Archiv und regelmäßig viele weitere Artikel kostenfrei lesen
  • Den KUNSTFORUM-Newsletter erhalten: Artikelempfehlungen, wöchentlichen Kunstnachrichten, besonderen Angeboten uvm, jederzeit abbestellbar
  • Exklusive Merklisten-Funktion nutzen
  • dauerhaft kostenfrei

L_Test-Zugang