Titel: Bild und Seele , 1989

Paolo Bianchi

Sehnsüchtiger Sucher nach Geborgenheit und Liebe

ÜBER ERICO SCHOMMER

Als Erico Schommer (1942-1985) im Alter von 43 Jahren starb, erschien in der Lokalpresse eine kleine Notiz. Der journalistische Ehrgeiz des Schreibers war gering, denn der Nachruf endete mit dem Satz: „Mitte der siebziger Jahre fanden die ‚fotorealistischen Arbeiten‘ von Erico Schommer über die engere Region hinaus große Beachtung.“ Der Zeitraum bis zu seinem Tod (beinahe zehn Jahre) blieb unerwähnt. Der Lücke in der Biographie steht aber ein von existentieller Intensität geprägtes Schaffen des Künstlers gegenüber, der infolge seines absonderlichen Habitus ins gesellschaftliche Abseits geraten war und der heute (nach seinem Tod) nun auch noch in Vergessenheit zu geraten droht.

Erico Schommer wurde 1942 in Fleurier im Kanton Neuenburg geboren. Obwohl er sich stark zur Malerei hingezogen fühlte und schon als Jugendlicher fürs Leben gern zeichnete, mußte er sich dem väterlichen Willen fügen und eine Lehre als Maschinenzeichner absolvieren. „Einige Zeit besuchte er die Bieler Kunstgewerbeschule“, schrieb der Kritiker Niklaus Oberholzer 1974. Und: „Viel gelernt habe er hier nicht, bekennt Schommer heute. Dann arbeitete er bei BBC in Baden (heute ABB/Asea Brown Boveri) als Maschinenzeichner. Seine Abteilung wurde im Zuge der Reorganisation aufgehoben. Schommer nutzte die Gelegenheit, mehr Zeit zu gewinnen für sich und vor allem mehr Energie: Er gab seinen Beruf auf, verdiente sich das Notwendige als Bürobote, malte, wenn immer es möglich war, stellte Trickfilme her.“ Anfang 1973 gab er auch diesen Broterwerb auf, um sich als freier Maler zu betätigen. Die nächsten Jahre verliefen glücklich für den Maler-Einsteiger. Nachdem er…

Kostenfrei anmelden und weiterlesen:

  • 3 Artikel aus dem Archiv und regelmäßig viele weitere Artikel kostenfrei lesen
  • Den KUNSTFORUM-Newsletter erhalten: Artikelempfehlungen, wöchentlichen Kunstnachrichten, besonderen Angeboten uvm, jederzeit abbestellbar
  • Exklusive Merklisten-Funktion nutzen
  • dauerhaft kostenfrei

L_Test-Zugang