Ausstellungen: Amsterdam · von Hans-Jürgen Hafner · S. 400
Ausstellungen: Amsterdam , 2011

Hans-Jürgen Hafner

Temporary Stedelijk 2

»Salamitaktik«

Stedelijk Museum, Amsterdam, seit 3.3.2011

Langsam bringt sich das Stedelijk Museum wieder zurück ins öffentliche Bewusstsein. Es wird auch Zeit. Doch war die Ankündigung für „Temporary Stedelijk 2“ – die zweite Interimsbespielung der renovierten aber leider immer noch nicht völlig fertig gestellten Räume des Altbaus nach „Taking Place“ im Herbst letzten Jahres – ziemlich verhalten ausgefallen. So verhalten, dass es nicht schwer gewesen wäre, das, gerade auch aus kulturpolitischer Sicht mehr als dringende, Lebenszeichen schlicht zu überhören. Denn seit Jahren ist das Stedelijk eine der prominentesten Großbaustellen Amsterdams. Die notorische Verschleppung des Eröffnungstermins hat längst über die Stadtgrenzen hinaus für Diskussionsstoff und handfeste Häme gesorgt. Und als wäre dieser Zustand an sich nicht schon ärgerlich genug, musste nun die endlich für die zweite Jahreshälfte 2011 angepeilte Wiedereröffnung des Hauses inklusive Neubau nach dem Bankrott des ausführenden Bauunternehmers wieder einmal ins Ungewisse verschoben werden. In diesem Sinne mag man beinahe Mitleid mit dem Haus bekommen, an dessen prekärer Situation allerdings nicht einmal die kulturpolitische Ignoranz und der an Schwachsinn grenzende Sparkurs des rechtsliberalen Premiers Mark Rutte Schuld haben. Stedelijk-Direktorin Ann Goldstein hat – leider sehr viel provinzieller – mit einem hausgemacht Amsterdamer Problem zu kämpfen.

Insofern ist es ein ambivalentes Vergnügen, anhand der im Treppenhaus des Altbaus chronologisch installierten Ausstellungsplakate die ruhmreiche Geschichte des (1895 als stadtgeschichtliches Museum gegründeten) Hauses nachvollzogen zu sehen. Und auch die informations- und displaytechnisch ziemlich raffiniert ausgearbeiteten Doku-Rekonstruktionen der wichtigen von Museumsvisionär Willem Sandberg kuratierten Schauen „Bewogen Beweging“ (1961, in Zusammenarbeit mit Pontus Hultén) und…

Kostenfrei anmelden und weiterlesen:

  • 3 Artikel aus dem Archiv und regelmäßig viele weitere Artikel kostenfrei lesen
  • Den KUNSTFORUM-Newsletter erhalten: Artikelempfehlungen, wöchentlichen Kunstnachrichten, besonderen Angeboten uvm, jederzeit abbestellbar
  • Exklusive Merklisten-Funktion nutzen
  • dauerhaft kostenfrei

L_Test-Zugang


von Hans-Jürgen Hafner

Weitere Artikel dieses/r Autors*in