Titel: Supermarktsystem Biennalen - 9. Shanghai Biennale - Gespräche mit Kuratoren · von Heinz-Norbert Jocks · S. 58
Titel: Supermarktsystem Biennalen - 9. Shanghai Biennale - Gespräche mit Kuratoren , 2012
Titel: Supermarktsystem Biennalen - 9. Shanghai Biennale - Gespräche mit Kuratoren

Boris Groys

Über die reine Sichtbarkeit ohne Subjekt

Boris Groys, 1947 in Ost-Berlin geboren, Philosoph, Kunstkritiker und Medientheoretiker, gilt als wichtiger Theoretiker der Geistes- und Kunstgeschichte des 20. Jahrhunderts. Er studierte von 1965 bis 1971 an der Universität Leningrad Philosophie und Mathematik. Danach war er als wissenschaftlicher Mitarbeiter an mehreren Instituten in Leningrad sowie von 1976 bis 1981 am Institut für strukturale und angewandte Linguistik in Moskau tätig. 1981 verließ er die UdSSR und zog in die BRD. Ab 1986 arbeitete er für zwei Jahre als freier Autor in Köln bis zur Gastprofessur an der University of Pennsylvania in Philadelphia. 1992 wurde Groys in Philosophie an der Westfälischen Wilhelms-Universität in Münster promoviert. Ab 1994 war er Professor für Kunstwissenschaft, Philosophie und Medientheorie in Karlsruhe, und seit 2005 unterrichtet er als Global Distinguished Professor an der Faculty of Arts and Science der New York University. Nach Shanghai wurde er von Qiu Zhijie als Co-Kurator der Biennale eingeladen. Heinz-Norbert Jocks sprach dort mit ihm.

***

Heinz-Norbert Jocks: Wir sahen uns das letzte Mal in Venedig im russischen Pavillon, als Sie gerade von dem englischen Filmemacher Ben Lewis zu der dort von Ihnen kuratierten Ausstellung sowie zur Biennale befragt wurden. Wie sehen Sie hier in Shanghai Ihre Rolle als Co-Kurator?

Boris Groys: Ich habe die Rolle eines Mitgestalters, zu einem Teil vielleicht auch die eines Beraters, Gesprächspartners und eines, der mindestens fünfzehn Künstler vorschlagen sollte. Das ist das eine. Außerdem sollte ich einige Städte für die Stadtpavillons auswählen und besuchen. Und drittens konzipierten wir gemeinsam die Struktur und…

Kostenfrei anmelden und weiterlesen:

  • 3 Artikel aus dem Archiv und regelmäßig viele weitere Artikel kostenfrei lesen
  • Den KUNSTFORUM-Newsletter erhalten: Artikelempfehlungen, wöchentlichen Kunstnachrichten, besonderen Angeboten uvm, jederzeit abbestellbar
  • Exklusive Merklisten-Funktion nutzen
  • dauerhaft kostenfrei

L_Test-Zugang


von Heinz-Norbert Jocks

Weitere Artikel dieses/r Autors*in