Essay , 2012

Burghart Schmidt

Das zeichnende Forschen bei Joseph Beuys und die Naturpolitik

Eine freie Reflexion über befreiendes Reflektieren durch Darstellen

Im Sommer 2011 zeigte das Kunsthaus Zürich einen umfassenden, unveröffentlichten und vielschichtigen Werkkomplex des Bildhauers und Aktionskünstlers Joseph Beuys: „Difesa della Natura“ („Verteidigung der Natur“). „Difesa della Natura“ meint nicht nur ökologische Bedingungen, sondern will vor allem unter einem anthropologischem Gesichtspunkt gelesen werden: Schutz der Natur, des Menschen, des Individuums, der Kreativität und der menschlichen Werte – Themen, die heute noch hochaktuell sind. Beuys‘ wahres Erbe ist sein unvergleichlicher Kunstanspruch, der die versehrte Moderne noch einmal mit schamanistischer Beschwörung zu therapieren hoffte. Was das meinte, ist ganz besonders im zeichnerischen Werk zu entdecken, wie der in Wien lebende deutsche Philosoph Burghart Schmidt in seinem folgenden Essay eindrücklich darlegt.

***

Alle Künstler jeder Kunstrichtung und jeder Kunsttechnik haben gezeichnet und werden zeichnen, auch die, welche sich ausschließlich den so genannten Neuen Medien widmen werden und wollen. Aber es wird wohl kaum welche geben, die ein so riesiges und in Hinblick auf die eingesetzten Materialien so vielfältiges zeichnerisches Werk hervorbrachten wie Joseph Beuys, das in seinen einzelnen Arbeiten, ähnlich der Gesamtausgabe von Textsammlungen, dermaßen stringent zusammenhängt. Dafür hatte man schon lange Aufmerksamkeit. So gibt es viele Katalog-Publikationen zu Ausstellungen des zeichnerischen Werks von Joseph Beuys. Was bedeutet aber das Zeichnerische für diesen Künstler, den man gewöhnlich, bei aller Vielartigkeit seiner Kommunikationsformen, dem Bildhauerischen, besser dem Skulpturalen zuordnet?

Das Dynamische und Analytische des Zeichnerischen

Gewiss, Künstler, die sich nicht darauf spezialisierten, Zeichner zu sein, bedienten sich trotzdem des Zeichnens für das…

Kostenfrei anmelden und weiterlesen:

  • 3 Artikel aus dem Archiv und regelmäßig viele weitere Artikel kostenfrei lesen
  • Den KUNSTFORUM-Newsletter erhalten: Artikelempfehlungen, wöchentlichen Kunstnachrichten, besonderen Angeboten uvm, jederzeit abbestellbar
  • Exklusive Merklisten-Funktion nutzen
  • dauerhaft kostenfrei

L_Test-Zugang


von Burghart Schmidt

Weitere Artikel dieses Autors