24. Festival Schrit_tmacher: just dance!

14. März 2019 · Aktionen & Projekte

Wenn große Theater gezwungen sind, umfangreiche Einsparungen vorzunehmen, muss meistens die Sparte Tanz dran glauben; sie wird sozusagen wegrationalisiert, eine hauseigene Compagnie aufgelöst. Das ist insofern unbegreiflich und kontraproduktiv, als gerade die Tanzvorstellungen meist für volle Häuser sorgen. Darüber hinaus spricht der Tanz insbesondere die jüngere, für das Überleben der Theater entscheidende Generation an. Als Ersatz werden entweder sporadische Gastvorstellungen angeboten, die allerdings die so wichtige kontinuierliche Entwicklung einer Compagnie mit ihrer sozialen Anbindung an den Ort nicht bieten. Eine andere Variante sind zeitlich begrenzte Tanzfestivals, so z.B. „Movimentos“ in Wolfsburg, „Tanz im August“ in Berlin, „Colours“ in Stuttgart; in der Schweiz gibt es mit „Steps“ gar ein landesweites Festival. In Aachen, das ebenfalls seine feste Compagnie aufgegeben hatte, startete 1993 „Schrit_tmacher“ als kleines, bescheidenes Event, das im „Ludwig Forum für internationale Kunst“ ausgetragen wurde. Seitdem hat sich ‚Schrit_tmacher‘ unter seinem Leiter Rick Takvorian zu einem bemerkenswerten Festival für zeitgenössischen Tanz gemausert, das längst nicht mehr an Deutschlands Westgrenze Halt macht sondern den euregionalen Raum mit einbezieht. Internationale Produktionen, im Jahr 2019 aus den USA, Frankreich, Großbritannien, Südafrika, Italien, Brasilien, den Niederlanden, China, Senegal und Israel können den unterschiedlichen Raumverhältnissen entsprechend an einem jeweils geeigneten Theaterort gezeigt werden; in Aachen ist dies die denkmalgeschützte Fabrik Stahlbau Strang, in Heerlen das Limburgs Theater, im belgischen Eupen der Alte Schlachthof und im niederländischen Grenzort Kerkrade das Theater. Großen bedeutsamen Compagnien stehen wieder spannende Neuentdeckungen gegenüber. Ergänzend finden Multimediastücke, Performances, Videotanz, Filme und Workshops statt. Schrit_tmacher findet vom 12.3.-14.4.2019 statt; die meisten Vorstellungen sind aber erfahrungsgemäß nach eröffnetem Vorverkauf (6.12.2018) bereits rasch ausgebucht. (RP)  www.schrittmacherfestival.de