Alex Katz im Museum Brandhorst

13. Dezember 2018 · Museen & Institutionen

Bis zum 22. April 2019 zeigt das Museum Brandhorst in München mit mehr als 80 Exponaten einen retrospektiven Überblick über das Werk des heute 91jährigen Künstlers Alex Katz. „Äußerst geordnet wirken die Werke des 1927 in New York geborenen Malers Alex Katz. Seine Studienjahre fielen in die Hochphase des Abstrakten Expressionismus, doch ist er bis heute der figurativen Malerei treu geblieben. Er gilt als einer der Wegbereiter der Pop Art. Katz ist modern und altmodisch, radikal und gediegen, stets kontrolliert und von kühler Distanziertheit, die jede Sentimentalität, die seinen Themen durchaus immanent ist, in ihre Schranken verweist. Er variiert immer wieder Themen aus seinem unmittelbaren Umfeld: Figuren, Porträts (insbesondere das seiner Frau Ada), minimalistisch reduzierte Landschafts- und Architekturausschnitte – die mit extremer Ökonomie in die Bildfläche eingeschrieben werden.“ https://www.pinakothek.de