Barcelona: „Konzert für das Biozän“

25. Juni 2020 · Aktionen & Projekte

Nach der Corona-Pause gab es ein „Concierto para el bioceno“ im größten Opernhaus von Barcelona, dem Gran Teatre del Liceu. Ein Streichquartett spielte Variationen von Giacomo Puccinis „Crisantemi“. Auf den Publikumsrängen saßen jedoch keine Musikfans, sondern 2.292 Topf- und Zimmerpflanzen. Initiator dieses Konzerts war der spanische Maler und Konzeptkünstler Eugenio Ampudia, der mit seiner Aktion für mehr Artenschutz werben wollte. „Die Pflanzen sollen anschließend – jede mit einer Bescheinigung des Künstlers – Mitarbeitern des Gesundheitswesens als Dank für ihre aufopfernde Arbeit während des Höhepunkts der Corona-Pandemie geschenkt werden“, berichtete SWR2. www.liceubarcelona.cat www.maxestrella.com