Bauhaus Ulm

10. Juli 2019 · Museen & Institutionen

Das Museum Ulm/HfG Archiv zeigt bis zum 13. Oktober 2019 die Ausstellung „Bauhaus Ulm – von Peterhans bis Maldonado“. Der Schwerpunkt liegt auf den Jahren 1953 bis 1958, als die ehemaligen Bauhäusler Walter Peterhans, Josef Albers, Helene Nonné-Schmidt und Johannes Itten als Gastdozenten an der HfG Ulm in der Grundlehre unterrichteten. Das Lehrprogramm baute „auf den am Bauhaus entwickelten Ideen auf, die dort im Vorkurs unterrichtet worden waren. Zudem ergänzten sie den Lehrstoff um Erkenntnisse, die sie seit ihrer Zeit am Bauhaus in Weimar und Dessau gewonnen hatten. Der Bestand des HfG-Archivs an Grundlehre-Arbeiten ist weltweit einmalig. Zum Bauhaus-Jubiläum präsentiert es daraus eine großzügige Auswahl. Ergänzt wird sie um Dokumente, Fotografien und Modelle, die Methoden und Ziele dieses für viele HfG-Studenten entscheidenden Ausbildungsjahrs veranschaulicht.“ https://museumulm.de/ausstellung/bauhaus-ulm/.

Dazu in Band 260 erschienen: