Krone für Donald Trump

7. Februar 2018 · Aktionen & Projekte

Mit seinen einfältigen Twitter-Sottisen, seiner Frisur und seinen einen verbalen wie benimmregelhaften Fehlleistungen bei öffentlichen Auftritten zieht der amtierende US-Präsident jede Menge Spott und Häme auf sich – Satiriker und Kabarettisten haben mit ihren Trump-Witzen Hochkonjunktur. Auch die Kunstszene fühlt sich durch Donald Trumps Politik und Gebaren dazu animiert, ihn zu veralbern: das New Yorker Guggenheim Museum wollte ihm fürs Weiße Haus eine goldene Toilettenschüssel andienen, weil dies Trumps Einrichtungsgeschmack entspräche, wie man den Home Storys über seine Privatgemächer im Trump Tower entnehmen kann. Im österreichischen Klein St. Paul stellte Werner Hofmeister unlängst im Museum für Quellenkultur eine Krone vor, mit der Donald Trump als „Twitterkönig“ inthronisiert wird. Hofmeister: „Unübertroffen in der Kunst, die Geschwätzigkeit auf ihre Gipfel zu treiben, verstärkt der Twitterkönig unaufhörlich das Echo, das nach dem Echo ruft: ‚Fake news!‘ Der Widerhall in den Echokammern der digitalen Medien potenziert sich durch sich selbst. Das Wort, das Zeichen, das Bild wird zum Sinneskitzel vernutzt. Das setzt den Verhältnissen die Krone auf!“