Mitgliederausstellung im Württembergischen Kunstverein

13. August 2019 · Museen & Institutionen

Unter dem Titel „Könnte aber doch…“ stellen die künstlerisch tätigen Mitglieder des Württembergischen Kunstvereins in dessen Räumen vom 24. August bis zum 22. September 2020. Immerhin rund die Hälfte der Vereinsmitglieder sind selber künstlerisch aktiv, und so findet eine solche Ausstellung regelmäig alle zwei Jahre statt, ohne Juryauswahl und lediglich zu einem vorgegebenen Thema. In diesem Jahr geht es um Überlegungen, dass „nichts, was ist oder war, ist notwendig so, wie es ist oder war. Es könnte auch ganz anders (gewesen) sein…. Die Lesart der Gegenwart manifestiert sich in der Geschichtsschreibung, die in ihrer Selektion und Fokussierung meist einem ideologischen System zuspielt. In diesem Kontext ist es der Kunst möglich, auf kritische, ironische, politische aber auch aktivistische Weise alternative Weltmodelle zu entwerfen, in denen Vergangenheit und Zukunft gleichermaßen als Möglichkeit neu erfunden werden können…“ http://www.wkv-stuttgart.de