Ruhrfestspiele verschoben

25. März 2020 · Aktionen & Projekte

Die Ruhrfestspiele in Recklinghausen wurden wegen der Gesundheitskrise abgesagt – die derzeitigen behördlich verordneten Theaterschließungen und Beendigungen des Probenbetriebs lassen keine Vorbereitung und Durchführung der rund 90 Produktionen zu. „Eine mögliche Verschiebung der Ruhrfestspiele in den Herbst“ werde geprüft; und wenn es die Entwicklung der Corona-Krise bis dahin zulässt, dann könnten wenigstens „Teile des diesjährigen Programms in den Herbst 2020“ verschoben werden. Wie viele andere Veranstalter, so wünschen sich auch die Ausrichter, dass als Akt der Solidarität bereits gekaufte Eintrittskarten nicht zur Erstattung des Ticketpreises zurück gegeben, sondern gespendet werden. Die Ruhrfestspiele sind das älteste und eines der größten Theaterfestivals in Europa. Sie werden seit 1965 im eigens dafür gebauten Ruhrfestspielhaus ausgerichtet. https://www.ruhrfestspiele.de/