Messen & Märkte · von Hans-Dieter Fronz · S. 381
Messen & Märkte , 2009

Hans-Dieter Fronz

6. art Karlsruhe

Messe Karlsruhe, Rheinstetten, 5.-8. März 2009

Sie wächst und wächst und platzt doch noch lange nicht aus den Nähten. Zum ersten Mal hat die art Karlsruhe, die in diesem Jahr ihre sechste Auflage erlebte, alle vier Messehallen in Rheinstetten vor den Toren der Fächerstadt bespielt. Doch zwei Hallen waren lediglich zu je einem Drittel gefüllt. Es ist also noch Luft zum Weiterwachsen – auch wenn Ewald Karl Schrade, Seele und Motor der Unternehmung ab ovo, kurz vor Messebeginn die Parole ausgab: „Wir wollen nicht in der Fläche wachsen, sondern unser Niveau steigern“. Man kann ja das Eine tun, ohne das Andere zu lassen.

Denn natürlich spielen Zahlen eine Rolle im Messegeschäft; und facts, wie sie die art Karlsruhe mittlerweile vorweisen kann, machen allemal Eindruck. Stetig hat sich diese Kunstmesse seit ihrer Premiere 2004 gesteigert – quantitativ wie qualitativ. Gerade mal 82 Aussteller hatten vor fünf Jahren den Weg ins Badenerland gefunden – wirklich renommierte Galerien waren nicht dabei. Heute sind es bereits 212 Aussteller gegenüber 165 Galerien im Vorjahr – ausgewählt aus rund 350 Bewerbern (auch hier ein satter Zuwachs im Vergleich zum vergangenen Jahr mit 300 Interessenten). Und auch die Besucherzahlen stiegen von Mal zu Mal – von gut 20.000 im ersten Jahr auf mittlerweile knapp über 40.000 (ein Plus von fünf Prozent gegenüber dem Vorjahr). Was die Aussteller- und Besucherzahlen angeht, hat die Karlsruher Kunstmesse die Konkurrenz in Köln und Berlin bereits eingeholt, wo nicht überholt. Wächst sie im gleichen Tempo weiter, dann kann sie sich auf…

Kostenfrei anmelden und weiterlesen:

  • 3 Artikel aus dem Archiv und regelmäßig viele weitere Artikel kostenfrei lesen
  • Den KUNSTFORUM-Newsletter erhalten: Artikelempfehlungen, wöchentlichen Kunstnachrichten, besonderen Angeboten uvm, jederzeit abbestellbar
  • Exklusive Merklisten-Funktion nutzen
  • dauerhaft kostenfrei

L_Test-Zugang


von Hans-Dieter Fronz

Weitere Artikel dieses/r Autors*in