Ausstellungen: Bonn · von Heinz-Norbert Jocks · S. 402
Ausstellungen: Bonn , 2002

HEINZ-NORBERT JOCKS

Alex Katz

»In your face«
Kunst- und Ausstellungshalle der Bundesrepublik, 9.5. – 18.8.2002

Wer ist Alex Katz? Ein schüchterner, 1927 in Queens geborener Sohn polnischer Emigranten, die ihn, um ihn zu einem waschechten Amerikaner zu erziehen, zum Englischlernen raus auf die Straße schickten. Er spielte Baseball, studierte Kunst, erlernte auf einer Sommerakademie in Maine das Freilichtmalen und entdeckte 1949 seinen Matisse in einer New Yorker Galerie. Heute ist er ein wegen der Direktheit seiner Bilder heißbegehrter Star der New Yorker Kunstszene, der in den USA lange auf seinen Erfolg warten musste und mit zeitlicher Verzögerung, wenn auch nur ganz allmählich, schließlich in Europa Fuß fasste. Ein Pionier, aber kein unerreichbarer Übervater der Gegenständlichkeit, vor dem sich jüngere Kollegen wie Francesco Clemente, David Salle, Eric Fischl, Jeff Wall, Richard Prince, Elizabeth Peyton, Stephan Balkenhol, Beat Streuli oder Frank Bauer, jeder auf seine Weise, verbeugen.

Noch nie zu einer documenta nach Kassel eingeladen, wurde er bei uns, wenn nicht vergessen, so doch übergangen, wenn es um die Geschichte der amerikanischen Kunst im 20. Jahrhundert ging. Eine ruckartige Aufwertung ins Kulthafte erfuhr sein Werk 1997 durch Bice Curigers Ausstellung „Birth of Cool“ und die Saatchi-Schau in London. Nach David Hockney ist er der nächste Amerikaner, dem die Bonner Bundeskunsthalle mit einer 50 Gemälde umfassenden Retrospektive, übrigens seine erste in Europa, schmeichelt. Sie dokumentiert den fünf Jahrzehnte währenden Weg einer sich mehr und mehr, vor allem technisch verfeinernden, sich in der Qualität steigernden Malerei jenseits von großen Sprüngen und subtilen Wendepunkten. Übrigens macht die längst fällige Übersichtsschau…

Kostenfrei anmelden und weiterlesen:

  • 3 Artikel aus dem Archiv und regelmäßig viele weitere Artikel kostenfrei lesen
  • Den KUNSTFORUM-Newsletter erhalten: Artikelempfehlungen, wöchentlichen Kunstnachrichten, besonderen Angeboten uvm, jederzeit abbestellbar
  • Exklusive Merklisten-Funktion nutzen
  • dauerhaft kostenfrei

L_Test-Zugang


von Heinz-Norbert Jocks

Weitere Artikel dieses/r Autors*in