vorheriger
Artikel
nächster
Artikel
Titel: 60. Venedig Biennale - Länderbeiträge Giardini · von Heinz-Norbert Jocks · S. 252 - 253
Titel: 60. Venedig Biennale - Länderbeiträge Giardini ,

Australien

Archie Moore
Ausgezeichnet mit dem Goldenen Löwen für den besten Nationalen Beitrag

KITH AND KIN

Kommissar: Creative Australia, Kuratorin: Ellie Buttrose Ort: Giardini

Der in Queensland lebende Künstler Archie Moore, 1970 in Toowoomba als Sohn einer Mutter mit Bigambul- und Kamilaroi-Abstammung und eines Vaters mit britischem und schottischem Erbe geboren, ist bekannt für seine Installationen. Sie beruhen auf Kindheitserinnerungen und seiner persönlichen Geschichte. Oft verwendet er Gerüche, Klänge und nachgebaute Räume. Am herausragendsten war bisher das Haus seiner Kindheit in Tara, West-Queensland, und sein International Airporthat. Mit seiner dichten, raumfüllenden, kompakten Arbeit kith and kin im Australischen Pavillon rückt er anhand von Ahnentafeln, Stammbüchern und Archivdokumenten auf so konzeptuelle wie eindrucksvolle Weise die fatalen Auswirkungen der Kolonialisierung und Gefangenschaft sowie die Verbrechen an den Aborigines ins öffentliche Licht. Das bewusst kollektiv Verdrängte wird sichtbar und das Individuelle zum Allgemeinen. Alles in allem ein Ort der stillen Reflexion und Erinnerung an die eigene Familiengeschichte und sein kamilaroisches, bigambulisches, britisches und schottisches Erbe, für den er den Goldenen Löwen erhielt. (HNJ)

Weiterlesen?

Der Artikel ist aus dem aktuellen Band und somit nur für Abonnent*innen zugänglich. Erstellen Sie Ihren Zugang und lesen Sie sofort weiter:

Probelesen

  • 1 Ausgabe bequem nach Hause geliefert + E-Paper inklusive
  • 30 Tage Digitalzugang: Alle seit 1973 erschienenen Ausgaben, Texte, Bilder, Personen, Institutionen, Ausstellungen...
  • Ersparnis über 30%

19,90 €

von Heinz-Norbert Jocks

Weitere Artikel dieses/r Autors*in