Titel: Grenzenlose Skulptur · von Sabine B. Vogel · S. 186
Titel: Grenzenlose Skulptur , 2014

Michael Kienzer

Ich verwende Sockel bei ganz kleinen Objekten, wenn es unbedingt notwendig ist, weil es sich nicht durchsetzen kann. In größeren Ausstellungen in Museen oder ähnlichen Institutionen verzichte ich aber auf den Sockel bzw. stelle ich Skulpturen, die einen Sockel benötigen, nicht aus. Ich finde Sockel meistens problematisch, und sie stören mich sowohl bei meinen eigenen Arbeiten als auch bei anderen, nicht, weil es ein Sakrileg wäre, sondern, weil es einfach eine unbefriedigende Lösung ist. Mich interessiert auch das Sockelthema nicht, denn es ist in der Kunst schon so oft abgehandelt worden, dass es wirklich obsolet ist, weiter zu dem Thema beizutragen. Es gibt übrigens andere Präsentationsformen, wie den Tisch, den es in letzter Zeit sehr häufig gibt, oder niedrige Podeste, auf denen gleich mehrere Objekte verteilt sind, damit sich diese Skulpturen nicht am Boden verlieren. Regale sind auch sehr beliebt. Settings dieser Art könnte man auch Tricks nennen, um dem problematischen Sockel mit seinem kunsthistorischen Ballast auszuweichen – das funktioniert auch ganz gut.

Welche Rolle spielt Farbe in deinen Skulpturen?

In einer sehr frühen Phase, Mitte der 80er, hat Farbe in meinen Skulpturen eine große Rolle gespielt. Zu der Zeit war die Malerei sehr aktuell und ich hatte die Ambition, diese Art von Malerei, nennen wir sie Postfarbfeldmalerei wie bei Herbert Brandl beispielsweise, diese Strömung aufzugreifen und in die Skulptur zu übersetzen. Das hab ich aber schnell wieder aufgegeben, weil das eine Sackgasse war, in die man eben geraten kann. Eine Zeitlang habe ich dann Skulpturen mit bunten Stoffen gemacht, …

Kostenfrei anmelden und weiterlesen:

  • 3 Artikel aus dem Archiv und regelmäßig viele weitere Artikel kostenfrei lesen
  • Den KUNSTFORUM-Newsletter erhalten: Artikelempfehlungen, wöchentlichen Kunstnachrichten, besonderen Angeboten uvm, jederzeit abbestellbar
  • Exklusive Merklisten-Funktion nutzen
  • dauerhaft kostenfrei

L_Test-Zugang