Ausstellungen: Düsseldorf/New York · S. 387
Ausstellungen: Düsseldorf/New York , 1991

Heinz-Norbert Jocks

Norbert Tadeusz

Kunstmuseum Düsseldorf, 26.5. – 14.7.1991

Galerie Wolfgang Gmyrek, Düsseldorf, 13.9. – 26.10.1991

Ruth Siegel Gallery, New York, 2.10. – 2.11.1991

Er ist, wohin er auch reist, ein Außenseiter des obsessiven Sehens. Dort, wo er verweilt, pickt er sich seine Sujets aus der Flut auffindbarer Erscheinungen. Auf den schnellen Blick mit der Kamera festgehalten, ist die Fotografie nicht mehr als eine verewigende „Anwesenheitsbescheinigung“, wie es Roland Barthes einmal treffend formulierte. Von ihr geht Norbert Tadeusz aus, um dann nachzuholen, was beim flüchtigen Kontakt mit dem Gesehenen vor Ort nicht möglich war: ein verlangsamtes Erkunden des Objekts, zeichnend wie malend. Doch dabei alleine bleibt es nicht. Aus seinen Ateliers kommen üppige Inszenierungen, Riesen- wie Kleinformate, knappe Protokolle, Zeichnungen und Ideogramme, wie es seine letzten Ausstellungen, darunter seine erste, sehr ausgewogene, querschnitthafte Retrospektive in New York, vorführen.

Seine Bilder, wovon handeln sie eigentlich? Weder vom Ich noch vom Menschen als Zentrum der Welt. Weder vom Mann noch von der Frau. Zwar sehen wir nackte Frauenkörper, geschlachtetes Vieh, seit kurzem auch herumschwirrende Matrosen, nicht selten auch den blickenden Künstler, mal als Körper, mal als Schatten, der sein Objekt verdunkelt. Doch meist umgeht es Tadeusz, etwas wie ein Hauptthema ins Licht zu rücken. Auch porträtiert er sich nicht, sondern bestätigt nur seine körperliche Anwesenheit beim Besehen der Welt. In der blättert er wie in einem gutbestückten Bilderbuch, um herauszufiltern, was er für die Innenarchitektur seiner Gemälde als Netz malerischer Ereignisse benötigt. Bei dem, was er uns in der Hermetik seiner Bildräume vorzeigt, ist er kein Aussagefetischist, kein…

Kostenfrei anmelden und weiterlesen:

  • 3 Artikel aus dem Archiv und regelmäßig viele weitere Artikel kostenfrei lesen
  • Den KUNSTFORUM-Newsletter erhalten: Artikelempfehlungen, wöchentlichen Kunstnachrichten, besonderen Angeboten uvm, jederzeit abbestellbar
  • Exklusive Merklisten-Funktion nutzen
  • dauerhaft kostenfrei

L_Test-Zugang