Titel: Künstlergruppen · von Mladen Lucic · S. 274
Titel: Künstlergruppen , 1991

Mladen Lucic

ZZOT

Obwohl sie sich in gewisser Weise als der Tradition entgegengestellt deklariert, ist die Gruppe ZZOT trotzdem Ausdruck der Kontinuität der Künstlergruppen in der kroatischen Kunst seit 1945. Immer wenn Gruppen in Kroatien sich zu Wort meldeten, war dies mit radikalen Verschiebungen im Verständnis der zeitgenössischen Kunst verbunden; zudem hatten sie, außer künstlerischen, häufig auch politische Konnotationen. Und dennoch, die einzige Gruppe, die in den letzten vierzig Jahren deklarativ politisch aufgetreten ist und ein klares und präzises Manifest hervorbrachte, war die Gruppe „Exat 51“, die am Anfang der fünfziger Jahre gebildet wurde und die auf das Diktat des sozialistischen Realismus in der Sprache der geometrischen Abstraktion antwortete. Diese Tat eröffnete der kroatischen Kunst die Möglichkeit, den Anschluß an die Kunstströmungen in Europa und Amerika zu finden, so daß die Künstler, nachdem sie sich fünf Jahre hindurch nur nach streng vorgeschriebenen sozialistischen Regeln oder im Rahmen tolerierter postimpressionistischer Manierismen ausdrücken durften, endlich den Weg zur ersehnten Welt der Abstraktion frei beschreiten konnten. Abgesehen von der geometrischen Abstraktion der Mitglieder der Gruppe „Exat 51“ (Picelj, Srnec, Rasica, Richter…) und dem abstrakten Expressionismus Edo Murtic‘ sowie einigen Versuchen von geringerer Bedeutung, gehörte die Abstraktion dieser Zeit in Kroatien der sanften, mittleren Strömung eines neutralen Lyrismus an. So hatte am Anfang der sechziger Jahre die Gruppe „Gorgona“ eine neue radikale Verschiebung zur Welt der wahren Kunst vorgenommen. Die Gruppenmitglieder waren untereinander stilistisch völlig verschieden – vom geometrischen Minimalisten Julije Knifer, dem radikalen Informelisten Ivo Gattin, dem poetisch-philosophischen Dimitrije Basicevic bis zu den monochromatisch gestimmten…

Kostenfrei anmelden und weiterlesen:

  • 3 Artikel aus dem Archiv und regelmäßig viele weitere Artikel kostenfrei lesen
  • Den KUNSTFORUM-Newsletter erhalten: Artikelempfehlungen, wöchentlichen Kunstnachrichten, besonderen Angeboten uvm, jederzeit abbestellbar
  • Exklusive Merklisten-Funktion nutzen
  • dauerhaft kostenfrei

L_Test-Zugang