Nachrichtenforum: Personalien · von Jürgen Raap · S. 24
Nachrichtenforum: Personalien , 2004

Hermann Nitsch , Mitbegründer des „Wiener Aktionismus“, hat sich auf das Gebiet der Land Art begeben. Auf Einladung von Heinrich Bunzel hat Nitsch am Kyffhäuser-Denkmal bei Bad Frankenhausen „Kreuz- und Blumennerven“ geschaffen. Das Nitsch-Werk besteht aus Raps, Klee, Senfpflanzen und Gerste.

Digne Meller Marcovicz , Fotografin, sieht ihr Urheberrecht verletzt. Ihre Anwälte fordern von dem Hamburger Sammler Harald Falckenberg bzw. von seiner „Phoenix Art“-Stiftung eine „Lizenzgebühr“. Der Sammler besitzt eine Installation von Jonathan Meese , in die dreißig Abbildungen von Arbeiten der Fotografin eincollagiert sind. Dabei handelt es sich um Heidegger-Porträts aus den sechziger Jahren. Das Meese-Werk wurde kürzlich in der Frankfurter Schirn Kunsthalle ausgestellt. Der „Gegenstandswert“ des Rechtsstreits liegt bei immerhin 90.000 Euro. Falckenberg, selbst promovierter Jurist, sieht im Vorgehen des Künstlers Meese keinen Rechtsverstoß: „Das Collagieren öffentlich zugänglicher Schriften zu neuen Zusammenhängen ist seit über 120 Jahren in der Kunst gang und gäbe“.

Georg Baselitz antwortete auf die Frage, was er mit dem Preisgeld von 115.000 Euro für den japanischen „Praemium Imperiale“ machen wolle, er werde die Summe zusammen mit anderen Künstlern „verprassen“.

Fritz Teufel, in den sechziger Jahren als APO-Bürgerschreck und Mitbegründer der legendären Berliner „Kommune I“ bekannt geworden, ist unter die Künstler gegangen. Er stellt bis zum 4. September 2004 in der Siegburger Galerie „Das Wasserwerk“ seine Kleinplastiken aus. Das Motiv: Ein Radfahrer. Teufel hatte in den achtziger Jahren als Fahrradkurier gearbeitet.

Gunter Demnig, Kölner Künstler, hat in München Ärger mit seiner Aktion „Stolpersteine“. In mehreren Städten hat Demnig…

Kostenfrei anmelden und weiterlesen:

  • 3 Artikel aus dem Archiv und regelmäßig viele weitere Artikel kostenfrei lesen
  • Den KUNSTFORUM-Newsletter erhalten: Artikelempfehlungen, wöchentlichen Kunstnachrichten, besonderen Angeboten uvm, jederzeit abbestellbar
  • Exklusive Merklisten-Funktion nutzen
  • dauerhaft kostenfrei

L_Test-Zugang