Ausstellungen: Rouillé bei Poitiers · von Amine Haase · S. 355
Ausstellungen: Rouillé bei Poitiers , 2009

Amine Haase

Arbeitsgesellschaft ohne Arbeit

»Pourquoi travailler? – Warum arbeiten?«

Rurart, Lycée agricole Venours, Rouillé bei Poitiers, 16.4. – 2.8. und 8.10. – 20.12. 2009

Sehet die Vögel des Himmels an!
Sie säen nicht und ernten nicht,
sie sammeln auch nicht in die Scheunen;
und euer Himmlischer Vater nährt sie doch.
Mätthäus 6,26

Es geht um Kultur und um Agrikultur, um laborare (lat. Arbeiten) und labourer (französ. pflügen), um metaphorische Bilder (sh. Matthäus 6.26 und die Vögel des Himmels), und es geht um künstlerische Bilder, zwei- und dreidimensionale, in einem der originellsten Ausstellungsplätze, den man sich vorstellen mag. Rurart heißt ein Projekt auf dem flachen Land, dreißig Kilometer südwestlich von Poitiers, in der westlichen Mitte Frankreichs. Ein Teil des ambitionierten ästhetisch-medialen-pädagogischen Programms sind Ausstellungen, etwa drei im Jahr, die von Arnaud Stines erdacht und organisiert werden. Der Raum, in dem sie präsentiert werden, ist nicht größer als eine kleine Galerie; der Raum aber, den sie durch ihre Thematik und die optische Umsetzung im Kopf beanspruchen, ist ziemlich groß. In der Hauptausstellung dieses Jahres ging es um die Frage „Pourquoi travailler?“, Warum arbeiten? Was in Zeiten zunehmender Arbeitslosigkeit zynisch klingen könnte, ist eine Auseinandersetzung mit dem Stellenwert der Arbeit in der heutigen Gesellschaft allgemein und mit der künstlerischen Arbeit im Besonderen.

Das mag etwas papieren klingen, die optische Beweisführung aber ist durchaus spielerisch. Blickfang ist eine Betonmischmaschine von Wim Delvoye. Die im Straßenbild eher durch den Lärm, den sie erzeugt, als durch ihre Form Aufmerksamkeit erheischende Maschine ist von indonesischen Handwerkern aus kostbarem Holz geschnitzt und wird so zu…

Kostenfrei anmelden und weiterlesen:

  • 3 Artikel aus dem Archiv und regelmäßig viele weitere Artikel kostenfrei lesen
  • Den KUNSTFORUM-Newsletter erhalten: Artikelempfehlungen, wöchentlichen Kunstnachrichten, besonderen Angeboten uvm, jederzeit abbestellbar
  • Exklusive Merklisten-Funktion nutzen
  • dauerhaft kostenfrei

L_Test-Zugang