Ausstellungen: Karlsruhe , 2010

Matthias Reichelt

Susanne M. Winterling

»Through the looking glass«

Komplexe Räume zu Kulturgeschichte und Gender

Badischer Kunstverein, Karlsruhe, 5.2. – 5.4.2010

Susanne Winterling (*1971 im fränkischen Rehau) absolvierte nach einem Studium der Philosophie und Kunstgeschichte ein Kunststudium in Hamburg und Braunschweig. Ihr Werk basiert in starkem Maße auf Film und Fotografie. In Winterlings Filmen und Ausstellungen nehmen jedoch Bezüge zu Literatur, Architektur und Gender eine ebenso wichtige Position ein. Dies trifft besonders auf ihre Ausstellung im Badischen Kunstverein zu, die einerseits eine ortsspezifische Auseinandersetzung mit dem bürgerlich herrschaftlichen Ambiente ist und andererseits ein surreal anmutender Bildessay, benannt nach Lewis Carrolls (eigentlich Charles Lutwidge Dodgson) Fortsetzung von „Alice in Wonderland“ „Through the looking glass“ (1871; dt. „Alice hinter den Spiegeln“). Dort fragt sich die kleine Alice nach dem Leben jenseits des Spiegels. Dieses Motiv interessierte auch die Surrealisten und vor allem André Breton, der es als kindliche und natürliche Grundfähigkeit begriff, die Welt voraussetzungslos zu entdecken, frei von gesellschaftlich akzeptierten und als „vernünftig“ anerkannten Gesetzen.

Die Ausstellung im Inneren des Gebäudes wird analog zu einem Film über dem Eingang angekündigt. Eine typische Tafel kündigt Künstlerin, Titel der Ausstellung und Dauer wie Regisseurin und Filmtitel an. Susanne M. Winterling inszeniert ihre Ausstellung als eine Art Retrospektive über das Entstehen von weiblicher Identität in der Kindheit und Jugend. In den letzten Räumen stellt sie Frauen in ihren Fokus, die sich ein Leben neben gesellschaftlich akzeptierten Bahnen erlaubten.

Wie in einem surrealistischen Film sind Bilder und Objekte assoziativ ohne jegliche Kommentierung angeordnet und werden in ein Raumkonzept integriert, das geschickt die…

Kostenfrei anmelden und weiterlesen:

  • 3 Artikel aus dem Archiv und regelmäßig viele weitere Artikel kostenfrei lesen
  • Den KUNSTFORUM-Newsletter erhalten: Artikelempfehlungen, wöchentlichen Kunstnachrichten, besonderen Angeboten uvm, jederzeit abbestellbar
  • Exklusive Merklisten-Funktion nutzen
  • dauerhaft kostenfrei

L_Test-Zugang


von Matthias Reichelt

Weitere Artikel dieses Autors