Ausstellungen: Neumünster , 2012

Jens Rönnau

Thorsten Goldberg

»54° 4 min.“«

Herbert Gerisch Stiftung, Neumünster, 15.7.2012 – 20.1.2013

Auf Wolke Nummer Sieben schwebt seit einigen Jahren Thorsten Goldberg. Zudem hält er den Schlüssel zum Paradies bereit: Während die Wolke als Kunststoffobjekt jetzt an einem massigen Vierkantpfeiler über dem Dach der Herbert Gerisch-Stiftung im schleswig-holsteinischen Neumünster kreist, lockt an der Hausecke eine Neonschrift ins Haus, wo „Milch und Honig“ zu fließen scheinen. – Was für ein Bruch der Inhalte! Thematisierte Goldberg doch 1993 noch die Schrecken einer Kriegs- und Katastrophen-Welt mit seiner Sandsack-Installation vor der Kieler Kunsthalle.

1.500 Sandsäcke säumten damals die Stufen der Kunsthalle, die Thorsten Goldberg und Wieland Bauder unter dem Künstlernamen Thomas Bauer dort 1993 im Rahmen der Ausstellung „Kunst im Weltmaßstab“ errichteten. Derartige Schutzwälle gegen Flutkatastrophen oder Geschosse werden international verstanden. Wolken auch. Goldberg arbeitet mit derart verständlichen Chiffren. Doch was er daraus macht, birgt manche Überraschung.

„Wo kämen wir hin, wenn wir schnurgerade in eine Richtung gingen, nicht anhalten und niemals abbiegen würden?“ fragt Martin Henatsch als Kurator der Schau und leitet damit auf den Titel „54 ° 4 min.“. Die Angabe bezeichnet nämlich exakt den Ausstellungsort in Neumünster. Goldberg hat die Linie knapp neben dem 54. Breitengrad verlängert und reist virtuell einmal um den Globus herum – via google. Alle paar Kilometer druckt er ein Foto aus der Suchmaschine entlang dieser Route und macht sie so zu etwas Realem: 1.500 Fotos sind dazu in der Ausstellung zu sehen, Zufallsbilder. Sie sind säuberlich in Reihen angeordnet und dokumentieren eine imposante Spur um die Erde herum. Ein…

Kostenfrei anmelden und weiterlesen:

  • 3 Artikel aus dem Archiv und regelmäßig viele weitere Artikel kostenfrei lesen
  • Den KUNSTFORUM-Newsletter erhalten: Artikelempfehlungen, wöchentlichen Kunstnachrichten, besonderen Angeboten uvm, jederzeit abbestellbar
  • Exklusive Merklisten-Funktion nutzen
  • dauerhaft kostenfrei

L_Test-Zugang